Selbstarretierung und Reibelement

Federn für mehr Komfort

Hahn hat Gasfedern mit Selbstarretierung und Gasfedern mit integriertem Reibelement vorgestellt. Bei den Erstgenannten lässt einmaliges Drücken einen Mechanismus der Gasfeder einrasten, erneutes Drücken löst die Arretierung, und sie fährt aus.

Gasfedern mit Reibelement ermöglichen stufenloses Halten über den kompletten Verstellbereich und beliebiges Öffnen der Arretierung. (Bild: Hahn)

So können verschiedene Gegenstände komfortabel angehoben und wieder abgesenkt werden. Die Federn eignen sich zum Ausfahren und Versenken von Monitoren oder Steckerleisten in Büromöbeln. Den Lösungen seien hinsichtlich Ausführung, Hub, Ausschubkraft und maximalem Gewicht kaum Grenzen gesetzt, sagt Hahn. Auch die Gasfedern mit Reibelement sollen den Komfort erhöhen. Ihre Reibung ist einstellbar, eine Fixierung ohne Werkzeug möglich, und sie sind nützlich bei Klappen von Schränken oder an frei beweglichen Tragarmen von Büromöbeln. Neben der Kraftunterstützung ermöglichen die Gasfedern mit Reibelement stufenloses Halten über den kompletten Verstellbereich und beliebiges Öffnen der Arretierung. Die Neuheit wird wahlweise mit einer langen oder einer kurzen Einstellhülse angeboten; beide Varianten sind in Stahl- oder in Edelstahlausführungen verfügbar. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Item-Online-Konfigurator

Lineartechnik verstehen

Ein Tool zur Auslegung von Lineartechnik, inklusive der passenden Antriebe und Steuerungen, bietet zusätzlichen Mehrwert, indem es auch die Grundlagen der Technik vermittelt und sich damit als Schulungsinstrument eignet.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

100 Jahre August Steinmeyer

Kugelgewindetriebe im Fokus

Die Fertigung von Kugelgewindetrieben erfordert ein großes Know-how und langjährige Erfahrung. August Steinmeyer hat sich auf die Entwicklung und Fertigung der komplexen Antriebskomponenten spezialisiert und bietet sie individuell abgestimmt für...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kleinstoßdämpfer im Einsatz

Tuning in der Automation

Vom verbesserten Verzögern ist die Rede, wenn Kräfte von Kompressoren, Turboladern oder größeren Hubräumen zu bremsen sind. Auch in der Automation machen Ingenieure durch den Einsatz von Komponenten für die Verzögerung ihre Konstruktionen...

mehr...