Roba-linearstop

Geprüftes Bremssystem

Bei schwerkraftbelasteten Achsen in Maschinen und Anlangen besteht das potenzielle Risiko einer abstürzenden Last. Um Personen und Material vor Schäden zu schützen, bietet Mayr Antriebstechnik mit der Roba-linearstop eine geprüfte Sicherheitsbremse für vertikale Achsen.

Roba-linearstop Sicherheitsbremse

Nun hat das Unternehmen auch die pneumatische Klemmeinheit vom TÜV Süd zertifizieren lassen. Zur Absicherung schwerkraftbelasteter Achsen in Maschinen und Anlagen eignen sich Linearbremsen besonders, da sie unabhängig vom Antriebsstrang auf separate Bremsstangen wirken. Dadurch befinden sich keine Zahnriemen, Kupplungen oder Spindelmuttern im Sicherheitsstrang der Bremse.

Die Roba-linearstop hält linear bewegte Massen und wirkt auf eine separate Kolbenstange. Sie arbeitet nach dem Fail-Safe-Prinzip und erzeugt die Bremskraft durch Druckfedern. Sie wird je nach Ausführung hydraulisch, pneumatisch oder elektromagnetisch gelüftet und ist als vollwertige Bremse für dynamisches Bremsen oder als Klemmeinheit erhältlich. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

100 Jahre August Steinmeyer

Kugelgewindetriebe im Fokus

Die Fertigung von Kugelgewindetrieben erfordert ein großes Know-how und langjährige Erfahrung. August Steinmeyer hat sich auf die Entwicklung und Fertigung der komplexen Antriebskomponenten spezialisiert und bietet sie individuell abgestimmt für...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Akquisition

Wettbewerbsfaktor Know-how

Auf der Motek wurde aus SKF Motion Technologies Ewellix. Wir sprachen mit Swen Wenig, Geschäftsführer von Ewellix in Deutschland, über die Vorteile von Know-how und der Automatisierungstechnik als Wachstumsmarkt.

mehr...