Chefwechsel bei Festo

Veit geht, Jessen kommt

Bei Festo findet ein Wechsel an der Spitzenposition statt, meldet die Stuttgarter Zeitung. Dem Bericht zufolge soll als Nachfolger eine hausinterne Lösung im Gespräch sein. Dr. Eberhard Veit, der seit zwölf Jahren an der Spitze von Festo steht, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen.

Eberhard Veit verlässt nach Berichten der Stuttgarter Zeitung demnächst Fest. Nachfolger soll Claus Jessen werden.

Die Stuttgarter Zeitung berichtet, dass dies aus Esslingen von Festo bestätigt wird. Ein Nachfolger sei auch bereits auserkoren: Das bisherige Produktions-Vorstandmitglied Claus Jessen soll an die Spitze rücken. Der ist gegenwärtig aufgrund eines Unfalls noch nicht einsatzbereit. Das Ausscheiden von Veit ist für das Ende des Jahres vorgesehen. Veit wird dem Unternehmen dem Bericht nach beratend weiterhin zur Seite stehen. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fabrikautomatisierung

Mechatronische Plattformen

Die Fabrik der Zukunft wird intelligenter, flexibler, vernetzter und softwarebasierter sein als heute. Die neue mechatronische Plattform von Bosch Rexroth verknüpft Lineartechnik-Komponenten mit Elektronik und Software.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Item-Online-Konfigurator

Lineartechnik verstehen

Ein Tool zur Auslegung von Lineartechnik, inklusive der passenden Antriebe und Steuerungen, bietet zusätzlichen Mehrwert, indem es auch die Grundlagen der Technik vermittelt und sich damit als Schulungsinstrument eignet.

mehr...