Führungsteam erweitert

Mara Hofacker,

Pascal Bensoussan ist neuer CPO von Ivalua

Ivalua, Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen, erweitert mit Pascal Bensoussan als Chief Product Officer (CPO) sein Führungsteam.

Pascal Bensoussan, Chief Product Officer bei Ivalua. © Ivalua

In dieser neu geschaffenen Funktion wird Bensoussan die strategische Ausrichtung, die Roadmap sowie die Go-to-Market-Planungen für die Cloud-basierte Plattform von Ivalua verantworten. Die neue CPO-Rolle verstärkt die umfangreichen Investitionen von Ivalua in noch schnellere Innovationen und in den Erfolg der Kunden. Pascal Bensoussan führt seit über 23 Jahren die Bereiche Produktstrategie und Entwicklung bei Enterprise-SaaS-Unternehmen. Mit innovativen Produkten, die Kunden begeistern, sorgte er dort für schnelles Wachstum. Er verfügt über eine profunde Expertise, um elegante, innovative und stark differenzierte Lösungen auf den Markt zu bringen. Diese Lösungen umfassen typischerweise komplexe Technologien, Big Data, Maschinenlernen sowie komplexe Partner-Ökosysteme und adressieren die großen, entscheidenden Herausforderungen führender Unternehmen. Bis vor kurzem war Pascal Bensoussan CPO bei Reputation.com, wo er über die letzten vier Jahre mit dazu beitrug, den Umsatz zu verfünffachen.

Bensoussan setzt sich intensiv für die Transformation von Unternehmen mit Hilfe von Technologien ein. Er ist häufiger Keynote Speaker und Board-Mitglied einiger Start-ups. Den Grundstein seiner Karriere legte er mit einem Master of Science für Engineering-Economic Systems von der Stanford University (USA), einem Master of Science in Wirtschaftswissenschaften von der ENPC (Frankreich) und einen Bachelor of Science in Mathematik von der Ecole Polytechnique (Frankreich).

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Industrie-PCs

Alle Tools an Bord

Die Vorteile von Edge-Anwendungen sind bekannt. Allerdings kann eine traditionelle SPS die anfallenden Daten nicht lokal vorverarbeiten. Mit Edge-PCs inklusive vor­installierter Software-Tools lassen sich IoT-Applikationen einfach umsetzen.

mehr...

Sicherheit im IIoT

Industrial Security 4.0

Das produzierende Gewerbe erfährt durch Edge Computing viele Vorteile: IoT-Geräte, Maschinen und Systeme profitieren von einer geringen Latenz, und sollte das Internet ausfallen, funktionieren IoT-Geräte weiterhin. Doch entstehen durch die...

mehr...

Edge Computing

Dezentrale Datenverarbeitung

Die zentrale Datenverarbeitung in einer Cloud ist für manche Anwendungen zu unflexibel oder auch zu langsam und zu unzuverlässig, wenn es um zeitkritische Operationen geht. Dezentrales Edge Computing kann hier Abhilfe schaffen und die Lücken...

mehr...