Executive-Education-Programm

EOS und IESE Business School machen Manager fit für Industrie 4.0

EOS, Anbieter von High-End-Lösungen im Bereich der Additiven Fertigung (AM), kooperiert künftig mit der Business School IESE. Kern der Zusammenarbeit ist das Executive-Education-Programm zum Thema „Industrie 4.0: Die Zukunft der Fertigung“.

Im Produktionssektor vollzieht sich momentan eine signifikante Transformation, die die oberste Führungsebene vor ganz neue Herausforderungen stellt. IESE und EOS bündeln ihre Expertise in den Bereichen Management-Wissen und Technologie-Know-how und zeigen Führungskräften neue Geschäftsmodelle und -chancen rund um die Zukunft der Fertigung auf. Bild: IESE

Im Produktionssektor vollzieht sich momentan eine signifikante Transformation, die die oberste Führungsebene vor ganz neue Herausforderungen stellt. IESE und EOS bündeln ihre Expertise in den Bereichen Management-Wissen und Technologie-Know-how und zeigen Führungskräften neue Geschäftsmodelle und -chancen rund um die Zukunft der Fertigung auf.

Wahlweise am Standort München oder Barcelona erhalten Entscheider im Zuge einer jeweils dreitägigen Edition des Programms Einblicke zu wesentlichen Elementen dieses Transformationsprozesses – darunter die Themen digitale Fabrik, Robotik und Additive Fertigung. Anhand von Geschäftsszenarien werden Anleitungen für die erfolgreiche Umsetzung der digitalen Transformation, hin zur Industrie 4.0, vermittelt. EOS bietet hier Erfahrungen aus erster Hand am Beispiel von Kunden, die industriellen 3D-Druck als Bestandteil ihres Produktionsprozesses bereits integriert haben, und zeigt, welche Vorteile Unternehmen hinsichtlich Produktivität und Kosteneinsparungen durch die Technologie realisieren können.

Anzeige

Bereit für Zukunft der Fertigung

Prof. Dr. Marc Sachon, Production, Technology & Operations Management Professor, IESE Business School, zum Programm: „Um in einem Umfeld wettbewerbsfähig zu bleiben, das durch rasche Technologie- und Prozessveränderungen geprägt ist, braucht es informierte, innovative und zukunftsorientierte Führungskräfte. Unser Executive-Education-Programm zum Thema Industrie 4.0 vermittelt Teilnehmern die benötigten Fertigkeiten durch Workshops, Vorträge und den Austausch mit Unternehmen, die den Wandel hin zur Industrie 4.0 bereits vollziehen. Mit EOS als führendem Technologieanbieter im industriellen 3D-Druck haben wir den idealen Veranstaltungspartner für diese Anforderungen.“

Dr. Adrian Keppler, Chief Marketing Officer (CMO) bei EOS, sagt: „Die Industrie steht vor dem nächsten großen Entwicklungsschritt und die Additive Fertigung spielt hierbei eine wesentliche Rolle: Im Fokus steht die Integration der Additiven Fertigung in bestehende und zukünftige Produktionsumgebungen, was die Optimierung des Teile- und Datenflusses in der Serienfertigung erfordert.“ Und weiter: „Die Kooperation mit der IESE Business School unterstreicht den Stellenwert, den das Thema industrieller 3D-Druck in Unternehmen auch auf Entscheider-Ebene hat. Gemeinsam mit IESE können wir das Management in Produktionsunternehmen auf die Herausforderungen der digitalen Transformation vorbereiten und ihnen die Vorteile neuer Produktionstechniken wie der Additiven Fertigung so vermitteln, dass sie daraus schnell einen echten Mehrwert für ihr eigenes Geschäft ableiten können.“

Victor Paluzíe Avila, IESE Business School PDG und EOS Vertriebspartner Spanien und Portugal, zur Zusammenarbeit: „Unternehmensleiter müssen schnell die Möglichkeiten und Auswirkungen von weitreichenden Veränderungsprozessen für ihr Unternehmen und ihren Markt abschätzen. Sie müssen daraus eine Vision für die Zukunft ableiten sowie die passende Strategie zur Implementierung entwickeln. Dabei können sie bestens von der Erfahrung und Kompetenz von EOS und IESE profitieren.“

Das Programm findet vom 3. – 5. Mai 2017 in Barcelona und vom 11. – 13. Juli 2017 in München statt. Weitere Informationen hier. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Eigentlich …

… sollten wir, das Team von INDUSTRIAL Production und Sie, unsere Leserinnen und Leser, uns in den nächsten Tagen auf dem Messegelände in Hannover treffen. Doch dieses Treffen muss, wie so viele zuvor und so viele, die noch kommen sollten, ausfallen.

mehr...

Matrix-Zelle

Die Linie war gestern

Stecher Automation realisiert mit der Matrix-Zelle die Smart Factory. Es sind diverse Fertigungsprozesse integrierbar. Die Zelle verkettet die Prozesse derart, dass mehrere Produkte gleichzeitig und flexibel herstellbar sind. Ein Beispiel für...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierung

Trainingsmodul für neue Prozesse

Mit einem modular aufgebauten Live eTraining „Digitalisierung der modernen Arbeitswelt – Einstieg in Industrie 4.0“ vermittelt die Rexroth Academy praxisnah Grundlagen, Auswirkungen und Perspektiven der Digitalisierung im industriellen Umfeld.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige