KI + Datenanalyse

Mit einem Feinschliff

hat Solidcam - Hersteller der gleichnamigen CAM-Software - die neueste Version versehen. Den Anwender des Programms sollen vor allem Verbesserungen und Erweiterungen für die NC-Programmierung winken. Zum Einsatz kommt es bei Solidworks-Anwendern. Sie erhalten damit eine vollständige CAM-Fertigungslösung für 2.5D Fräsen, 3D Fräsen, Hochgeschwindigkeitsbearbeitung, Indexiale 4/5-Achsen Mehrseitenbearbeitung, Simultanen 5-Achs-Fräsen, Drehen, Dreh-Fräsen und Drahterodieren. Die CAM-Software bietet zudem eine nahtlose, 1-Fenster Integration und die vollständige Assoziativität mit Teil, Zusammenbau und Konfiguration innerhalb der Solidworks Konstruktion. Derzeit wird das Programm auf über 12.000 Arbeitsplätzen eingesetzt. Der Vertrieb und Support erfolgt über ein weltweites Netz von Händlern in über 40 Ländern. Die offizielle Bezeichnung der aktuellen Version lautet Solidcam 2007 R11.1, sie erweitert noch einmal den Funktionsumfang in den wesentlichen CAM-Modulen für das Fräsen, Drehen, Dreh-Fräsen und Schneiderodieren. Die Strategien für das Hochgeschwindigkeitsfräsen (Solidcam HSM) und für die 5-Achs-Simultanbearbeitung wurden ebenfalls weiter verbessert. Bei der 4- und 5-Achsen Mehrseitenbearbeitung bietet die Software eine neue Funktion für die Kontrolle über die Zuordnung der 5-achsigen Vektoren der Werkzeugachse, was die Programmierung von 4- und 5-achsigen Bearbeitungszentren nochmals vereinfacht und beschleunigt. Beim Drehen werden jetzt nach dem Bearbeiten eines Dreh-Koordinatensystems alle verknüpften Geometrien und Materialbegrenzungen automatisch aktualisiert. Eine neue Funktion zur Bearbeitung des Gegenspindel-Koordinatensystems verbessert beim Dreh-Fräsen den Leistungsumfang bei der Bearbeitung mit Gegenspindeln. sg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

CAM-Software

Bohrende Fragen im Formenbau

Bohrjobs zählen zu den elementarsten Fertigungsaufgaben. Doch gerade bei vermeintlich einfachen Bearbeitungen gibt es häufig ein großes Optimierungspotenzial. Dies gilt insbesondere für Tiefloch- und Querbohrungen, die zur Erstellung von Kühlkanälen...

mehr...

Produktentwicklung

Neue Befehle

Die neueste Version von NX, der integrierten Lösung für Computer-Aided Design (CAD), Manufacturing (CAM) und Engineering (CAE) von Siemens, soll Unternehmen helfen, in der Konstruktion, Simulation und Fertigung intelligentere Entscheidungen zu...

mehr...
Anzeige
Anzeige

3D-Bearbeitung

Tiefer gehend

Ein effizientes und ausgereiftes Fertigungstool ist Solid CAM 2012, dessen Performance gesteigert worden ist. Die Arbeit für den Rechner wird mit Hilfe von Multicore-Technologie und Parallel-Computing auf mehrere Prozessoren verteilt.

mehr...
Anzeige

Zerspanen

Getrennt gesteuert

Langdreher unterscheiden sich von anderen Drehautomaten durch einige Besonderheiten. Der Spindelstock bewegt das Werkstück ausschließlich in z-Richtung. Alle anderen Bewegungen führen die Werkzeuge bzw.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

KI + Datenanalyse

Mobilität für Fertigungsbetriebe

Die fertigungsnahen Funktionen des PPS-/ERP-Systems Bios 2000 ergänzt das Unternehmen Geovision mit der neuen Software-Suite MES-Pro. Die umfangreiche Lösung besteht aus Modulen für Qualitätssicherung, Maschinendaten-Erfassung,...

mehr...

Additive Fertigung

Harte Franken gespart

Um Dreh- und Rändelwerkzeuge zu konstruieren und die CNC-Bearbeitung zu programmieren nutzt der Schweizer Werkzeughersteller Ifanger die CAD/CAM-Software Top Solid. Dadurch haben sich die Programmier- und Einfahrzeiten in der Herstellung spürbar...

mehr...

Zerspanen

Vorschriften erzeugen

Das aktuelle Release 3 der Version 3.5 seiner CAD/CAM-Lösung stellt das Software-Unternehmen Tebis vor. Von den über 40 Neuerungen, die sich über zahlreiche Funktionen erstrecken, sei an dieser Stelle das Verformen genannt.

mehr...