Instandhaltung

Nach dem Prinzip der Sonne

arbeiten die Dunkelstrahler aus dem Hause Schwank, die vor allem in Lagerhallen eingesetzt werden. Weil bei diesem Heizungssystem die Wärme nicht durch Luft übertragen wird, sondern durch Wärmestrahlung, hat Zugluft durch häufig geöffnete Hallentore nur unwesentlichen Einfluss auf das Raumklima. Wie bei Sonnestrahlen wird die Wärme in Form von elektromagnetischen Wellen übertragen. Wo diese auftreffen, werden sie absorbiert und in Wärme umgewandelt. Dunkelstrahler erwärmen so das im Raum befindliche Lagergut, die Mitarbeiter und den Fußboden. Das ist auch der Grund, weshalb die Umgebungstemperatur kühler sein kann und die Temperatur von den Mitarbeitern selbst bei geöffneten Hallentoren dennoch als behaglich empfunden wird. Die Wärme entsteht erst an der Oberfläche des Körpers, egal ob dabei die Umgebungsluft minus 10 °C oder plus 10 °C hat.

Die Vorteile der Systeme sind evident: Während Strahlungsheizungen primär den Fußboden, die Wände, das Lagergut und die Menschen erwärmen, müssen luftgeführte Systeme ständig gegen die entweichende warme Luft „anheizen“. Dunkelstrahler dagegen bringen die Wärme direkt in den Aufenthaltsraum des Menschen. In Hallen mit hohem Luftwechsel lassen sich so bis zu 50 Prozent der Energiekosten im Vergleich zu konventionellen Heizsystemen sparen. Abhängig von der Energieeinsparung wirkt sich proportional die Reduzierung von CO2 aus. Der günstige Verbrauch der Geräte rührt auch daher, dass Infrarotwärme vom Menschen als wärmer empfunden wird. Die Raumtemperatur lässt sich so um 3°C senken, wodurch durchschnittlich 18 bis 21 Prozent des Energieverbrauchs eingespart werden können. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hallenheizung

Wärme zugfrei verteilen

Vor allem aufgrund der niedrigen Investitions- und Betriebskosten zählen deckenmontierte Dunkelstrahler wie die von Vacurant zu den Favoriten als Heizung von Industriehallen und Werkstätten.

mehr...

Betriebsstoffe

So heizt die Zukunft

"Wir haben uns für das modernste System mit der bestmöglichen Technik entschieden." So das knappe, aber vielsagende Fazit von Günter Ruland über das 2009 in den neuen Produktionshallen am Hauptstandort Neustadt der Ruland Engineering & Consulting...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Werkstoffe

Lackieren mit weniger Energie

Wer in eine neue Lackieranlage investiert oder eine Anlagen- modernisierung vornehmen möchte, legt in der Regel für einen langen Zeitraum die Struktur der Betriebskosten fest. Sorg- fältige Planung lohnt sich, weil man mit den geeigneten ...

mehr...
Anzeige

Instandhaltung

Eine höhere Energieausbeute

erreichen lässt sich wohl mit der Dunkelstrahler-Hallenheizung mit zusätzlicher Brennwertnutzung von Hersteller Vacurant. Durch diese vielversprechende Weiterentwicklung der seit vielen Jahrzehnten in der Industrie bewährten Strahlungsheizung sollen...

mehr...

Zulieferer

Wie hätten Sie sie gerne?

Ob rund, oval oder L-förmig – die Spezial-Alu-Heizplatten HAP 200 werden speziell für den industriellen Einsatz nach Kundenwunsch von Hillesheim konstruiert und hergestellt. Die Heizplatten decken einen Temperaturbereich von bis zu 200°C ab.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zulieferer

Eine heiße Verbindung

In unzähligen Bereichen der Industrie werden Heizschläuche in vielfältigen Ausführungen eingesetzt. Sie dienen zur Durchleitung und zum Transport temperierter, flüssiger oder gasförmiger Medien, um Wärmeverluste über lange Strecken zu vermeiden....

mehr...

Instandhaltung

Manche mögen‘s heiß

Die Hellstrahler-Heiztechnik erlebt in der Industrie zur Zeit eine wahre Renaissance. Gerade als Antwort auf steigende Energie- preise gewinnen moderne Infrarotsysteme zur Beheizung von Lager- und Produktionshallen immer größere Bedeutung.

mehr...