Transportroboter mit Hubfunktion

Autonomes Transportfahrzeug für KLT Behälter

Insystems hat das proANT System entwickelt, mit dem individuelle Transportroboter für Lasten von 30 bis 1.000 kg speziell für die Kundenanforderungen wie Gangbreiten, Übergabehöhen und Lasten konstruiert und in die vorhandene Produktionssteuerungen implementiert werden.

Neu und speziell für den KLT Transport hat Insystems das proANT 436 entwickelt, das derzeit mit drei Lastaufnahmen mit Hub (Förderhöhe von 410 bis 740 mm) gebaut wird.

Die Fahrzeugflotten organisieren eigenständig alle Transportaufgaben für einen vollautomatischen, innerbetrieblichen Materialfluss.

Neu und speziell für den KLT Transport hat Insystems das proANT 436 entwickelt, das derzeit mit drei Lastaufnahmen mit Hub (Förderhöhe von 410 bis 740 mm) gebaut wird:

  • aktive Lastaufnahme mit Gurtförderer
  • passive Lastaufnahme mit „Kufen“
  • aktive Lastaufnahmen mit Riemenförderer

Der Hub kann auf Kundenwunsch angepasst werden. Damit kann das Fahrzeug nicht nur unterschiedliche Übergabehöhen bedienen, sondern auch schneller fahren, wenn durch eine abgesenkte Lastaufnahme der Schwerpunkt des Transportroboters möglichst niedrig liegt.

Die proANT Transportroboter navigieren mittels Laserscanner ohne Bodenschleifen oder Wandreflektoren und reagieren selbstständig auf Veränderungen in ihrer Arbeitsumgebung.

Sie sind personensicher, umfahren Hindernisse und Menschen selbstständig oder entscheiden sich für Alternativrouten. Anhand einer einmalig gescannten Umgebungskarte berechnet jedes Fahrzeug selbstständig die optimale Route zum Ziel. In der Karte sind Fahrwege, Einbahnstraßen, Verbotsflächen oder „One-AGV“ Bereiche festgelegt.

Anzeige

Sie kommunizieren über WLAN miteinander und vermeiden vorausschauend Staus und gegenseitige Behinderung an Engstellen. Ein Flottenmanager überwacht den Batteriezustand der Fahrzeuge und schickt sie rechtzeitig an die Ladestation, an der sie aufgrund moderner Batterietechnik nur wenige Minuten laden müssen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Asti-FTS bei Vacom

Sechs Mann sorgen für Nachschub

Bei Vacom transportieren fünf Transportroboter und ein autonom navigierendes Palettenfahrzeug von Asti Insystems die Komponenten zu den 45 Arbeitsstationen. Die Fahrzeuge sind in die Produktionslogistik eingebettet, das ermöglicht transparente...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Transportroboter

Mehrwert durch Features

Mobile Industrial Robots (MiR) will anhand verschiedener Anwendungen belegen, wie intuitiv der Einsatz des mobilen Transportroboters MiR100 erfolgt. Highlight des jungen Unternehmens aus Dänemark werden neue Produkt-Features sein.

mehr...

Robotertransportsystem

Sicher durch den Raum

Das auf mobile Robotertechnik spezialisierte Unternehmen smart robotX setzt auf autonome Transportsysteme von Adept Technology. Dank robuster 3D-Technologie navigieren die Roboter sicher durch einen definierten Arbeitsraum.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite