Neues Hallenlayout kam an

Motek und Bondexpo verzeichnen Besucherrekord

Mit 908 Ausstellern zur Motek plus 112 Ausstellern zur Bondexpo knackte das Fachmessen-Duo, das vom 5. bis zum 8. Oktober in Stuttgart stattfand, nicht nur erneut die 1000er Marke. Auch die Zahl der Besucher stieg um 8 Prozent auf 38.568. Zudem gab einen signifikanten Flächenzuwachs auf insgesamt 68.000 qm (63.000 qm + 5.000 qm), weil viele der „Altaussteller“ größere Präsentationsstände buchten.

Das Fachmesse-Duo Motek und Bondexpo verzeichnete in diesem Jahr ein Besucherplus von 8 Prozent.

Erstmals kam das neue Hallenlayout zum Tragen, das durch den Wegfall der MEGA-Halle 1 eine blockförmige Anordnung der Motek und der Bondexpo in den beiden Hallensträngen 3, 5, 7 und 9 sowie 4, 6 und 8 ermöglichte. Das Wagnis ist geglückt und brachte allen Beteiligten, nämlich sowohl den Ausstellern als auch den Fachbesuchern, deutlichen Mehrwert.

Mit 38.568 Fachbesuchern zum Rekord

Parallel zum neuen Hallenlayout erfolgte seitens des Messeveranstalters P. E. Schall eine Ausweitung der Marketing-Maßnahmen in Print/Online sowie Unterstützung der Besucherwerbung über die Aussteller. Außerdem erweiterten die Optimierung der Motek- Nomenklatur und verstärkte Fokussierung auf die Prozess- und Systemlösungs-Kompetenz in der Produktions- und Montageautomatisierung das Zielgruppen-Spektrum, was am Ende zu der stolzen Anzahl 38.568 Fachbesucher führte. Dies entspricht einem Plus von rund 8%, was als kleine Sensation gewertet werden darf. Die Fachbesucher kamen aus 99 Ländern der Erde, weshalb der Motek zu Recht das Prädikat „Welt-Leitmesse für die Produktions- und Montageautomatisierung“ gebührt.

Anzeige

Viele Aussteller sind sich darüber einig, dass diese bis dato die „beste Motek war“ und taten dies auch wie folgt kund: „Sehr viele und vor allem auch neue Fachbesucher! Qualitativ hohe Anzahl an Businesskontakten! Spürbar gestiegenes Besucheraufkommen und sichtbar mehr Internationalität als je zuvor! Wir sind schon sehr lange dabei und waren eigentlich immer zufrieden, aber das war für uns die beste Motek! Quantität und Qualität stimmten, die Messe war für uns ein großer und in dieser Ausprägung nicht erwarteter Erfolg!“ Daran haben die erwähnten Marketing-Maßnahmen aber auch eine nunmehr optimale Verteilung des Fachbesucher-Zustroms auf beide Hallenstränge ihren Anteil. Zumal die jetzt kontinuierliche Besucherverteilung den Ausstellern auch weitere Möglichkeiten der adäquaten Betreuung verschaffte, wogegen früher einfallende Pulks zu bewältigen waren, was das Standpersonal häufig überforderte.

Feuertaufe glänzend bestanden: Das neue Hallenlayout

Rainer Bachert, langjähriger Projektleiter, zur gelungenen Premiere mit dem neuen Layout: „Das Konzept mit der neuen Hallenkonstellation der blockartigen Aufteilung auf die gerade und die ungerade nummerierten Hallenstränge ist buchstäblich angekommen und damit aufgegangen. Viele Aussteller waren zunächst skeptisch, bestätigten uns aber zum Schluss der Veranstaltung, dass sie deutlich mehr Besucher hatten und der Zustrom über die ganzen Tage anhielt bzw. immer weiter anstieg. Legt man die bisherigen Rekordzahlen der Motek und Bondexpo 2011 zugrunde, dann dürfen wir – zusammen mit den Äußerungen der Aussteller – für die Session 2015 festhalten, dass dies die beste Motek aller Zeiten war!“    

Ebenfalls auf Rekordkurs: Das Aussteller-Forum

Sichtbar wird dies im Übrigen auch an den Rekordzahlen bezüglich des begleitenden Aussteller-Forums, zu dem 1.241 Teilnehmer registriert werden konnten. Die Auswahl und neue Strukturierung der Themen wie z. B. den „Roboter-Tag“ sprachen mehr Fachbesucher denn je an. Außerdem ergab sich eine erhebliche höhere Verweildauer im Forumsbereich, weil viele Teilnehmer sich nicht nur für einzelne Vorträge interessierten, sondern ganzen Vortragsreihen folgten. Das Konzept der prozessorientierten Präsentation von Komponenten über Baugruppen und Subsysteme bis zu betriebsfertigen Komplettlösungen plus begleitendem Rahmenprogramm hat die Aussteller und erst recht die Fachbesucher aus aller Welt mehr denn je überzeugt und zu einem für alle Beteiligten sehr guten Ergebnis geführt.

Die nächste Motek/Bondexpo findet statt vom 10. bis 13. Oktober 2016. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Absage auf Rat der Aussteller

Motek erst wieder 2021

Schall hat nach Beratungen mit den Ausstellern die Motek auf 2021 verschoben. Auf aktuelle Informationen müssen Sie dennoch nicht verzichten: Die WEKA BUSINESS MEDIEN veranstalten vom 5. bis 16. Oktober eine virtuelle Industriemesse mit begleitendem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehr Tragkraft

Zuwachs bei den Cobots

Universal Robots hat auf der Motek das neue Mitglied seiner Cobot-Familie vorgestellt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das bestehende Portfolio und ist weltweit verfügbar.

mehr...

Planetengetriebe

Für hohe Radiallasten

Zur Motek hat Neugart das Planetengetriebe NGV vorgestellt, das gezielt auf den Einsatz in fahrerlosen Transportfahrzeugen (engl. Abk. AGV) zugeschnitten ist. Dabei sind die Lager so ausgeführt und platziert, dass sie am Abtrieb hohe Radiallasten...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite