Industrieroboter

Der Topf leert sich

Der Fördertopf auf jeden Fall, wenn es so weiter geht. Flexibilität ist in der Fertigung gefragt und starre Zuführsysteme bekommen zunehmend Konkurrenz durch intelligentere Systeme. Wie in diesem Fall durch eine robotergestützte Zuführzelle aus dem Hause Rohwedder. Das Gerät vereinzelt als Stückgut bereit gestellte Bauteile und reicht sie dem Montageautomaten an. Dazu arbeiten ein Sortiergerät, eine leistungsfähige Bildverarbeitung aus dem eigenen Konzern und ein 5-Achs-Industrieroboter Hand in Hand. Innerhalb von nur 15 Minuten kann die Anlage durch Greiferwechsel und Aufspielen neuer Software auf ein neues Produkt umgerüstet werden.

Wer während der Motek die Bermatinger besucht, wird aber nicht nur dieses Gerät bewundern können. Auch im ,,kleinen" hat sich was getan: Zum einen sehen Sie dort Linearachsen für die Handhabung kleinster Bauteile, zum anderen können Sie sich über den neuen Geschäftsbereich Mikromontage, eine ehemalige Siemens-Dematic Tochter, informieren.mm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wirtschaft + Unternehmen

Schnelle Umrüstung

Als Erweiterung zur Mikromontagezelle MicRohCell compact hat Rohwedder das Montageplattformkonzept MicRohFlex entwickelt. Beide Systemkomponenten zusammen bilden eine Plug & Produce Factory. Weitgehend produktunabhängige Prozesse innerhalb der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite