Handhabungstechnik

Paletten folgen auf Schritt und Tritt

Schwere Gitterboxen und Paletten lassen sich mithilfe des Antriebssystems touch2move von Expresso ohne Kraftaufwand sicher transportieren. Der Nutzer berührt Sensorgriffe, um das Lastfahrzeug in Bewegung zu setzen. Der Wagen folgt ihm daraufhin und passt sich automatisch seiner Gehgeschwindigkeit an. So kann der Mitarbeiter ohne Schulungen und Fahrerlaubnis bis zwei Tonnen schwere Lasten bewegen. Zwei unabhängige Bremssysteme sorgen für Sicherheit. Der Wagen fährt über schwierige Bodenbeläge, auf Rampen und durch enge Kurven.

Dank der neuartigen Force-Sensing-Resistor-Technik lässt sich das Antriebskonzept mit fast allen Vierradwagen und anderen Transportwagen kombinieren. Zwei wartungsfreie Bleigelbatterien mit jeweils zwölf Volt speisen die Antriebe. Der Nutzer kann das Fahrzeug in beliebiger Umgebung zum Aufladen parken, weil die Batterien beim Ladevorgang nicht ausgasen. Transportwagen mit dem Antrieb des Kasseler Herstellers gelten entsprechend den Unfallverhütungsvorschriften als Mitgänger-Flurförderzeuge und sind CE-geprüft. cm

Anzeige
Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schweißtechnik

Hürden auf dem Weg zum Erfolg

Im Fertigungsprozess gehört Schweißen zu den kompliziertesten Verfahren, wobei es immer schwieriger wird, geeignetes Personal zu finden. Lässt sich dieses Problem durch die Automatisierung von Abläufen lösen? Kann oder sollte der Kollege Roboter den...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Oberflächentechnik

Lösungen für das Randschichthärten

Viele industriell eingesetzte Bauteile benötigen eine Kombination aus zähem Kern und harter Randschicht, damit sie den Beanspruchungen im Einsatz besser standhalten. Das Härten erfolgt durch schnelles Aufheizen der Oberfläche mit anschließender...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige