Gimatic wächst

Neubau für den Neubau

Stärker gewachsen als geplant: An der deutschen Gimatic-Niederlassung in Hechingen entsteht hinter dem Neubau von 2016 ein weiterer Neubau, der 2019 in Betrieb genommen werden soll.

Die gute Konjunktur sorgte dafür, dass Gimatic nur zwei Jahre nach dem ersten Neubau einen weiteren Neubau startet. © Gimatic

Es scheint, als war es erst gestern, dass die deutsche Gimatic Niederlassung das neue Firmengebäude in Hechingen bezogen hat. Es ist zwar nun erst zwei Jahre her, doch kaum waren die neuen Möbel im Jahr 2016 eingeräumt, wuchs der Mitarbeiterstamm, während sich der freie und in die Zukunft geplante Büroraum auch schon wieder reduzierte. Die Zeit ist somit reif für einen weiteren Neubau.

Die gute Konjunktur insbesondere in Deutschland sorgte dafür, dass Johannes Lörcher, Geschäftsführer von Gimatic, aus dem Bauen gar nicht herauskommt: „Es ist einfach so, dass wir das Wachstumspotential unterschätzt haben und beim ersten Bau zu knapp geplant hatten“, resümiert er. „Hinzu kam die Entscheidung der Gruppe darüber, dass wir den Vertrieb in Österreich und der Schweiz mit hinzunehmen. Das hat uns schnell an unsere Grenzen gebracht“, betont der Geschäftsführer. Und so wird der bereits geplante Bau noch in diesem Jahr an den Start gehen. „Wir werden jetzt so erweitern, dass wir Stand heute ausreichend Kapazitäten für die nächsten Jahre haben werden“, fügt Herr Lörcher hinzu.

Es entstehen eine neue Bürofläche auf 500 Quadratmetern und eine neue Lager- und Montagefläche auf 250 Quadratmetern. „Zum Glück haben wir das Grundstück in 2014 gleich mitgekauft und können so direkt hinter unserem Firmengebäude erweitern“, freut sich Johannes Lörcher. Und so entsteht direkt hinter dem Neubau von 2016 ein weiterer Neubau, der 2019 in Betrieb genommen werden soll.

Anzeige

Seit 2005 vertreibt die Gimatic Vertrieb in Hechingen die pneumatischen und mechatronischen Greifer- sowie Handhabungs-Komponenten der italienischen Gimatic in Deutschland. Hier werden zudem kundenspezifische Greifer-Systeme konstruiert und gebaut. Seit Ende 2016 hat sich der Wirkungskreis für den Vertrieb des Gimatic-Portfolios um die Region Schweiz und seit Herbst 2017 um Österreich erweitert. Die Mitarbeiterzahl in Hechingen hat sich in den letzten Jahren auf 20 Beschäftigte verdoppelt. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabung

Neuer Multifunktionsgreifer

Einen besonders kompakten rüstfreien Multifunktionsgreifer für das Handling von mehrlagig gestapelten, chaotisch abgelegten Bauteilen mit Lagentrennung hat Wickert Maschinenbau entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zentriereinheit

Werkstücke ausrichten und fixieren

Die neue Zentriereinheit von Norelem ist für das exakte Ausrichten und Fixieren von Bauteilen konzipiert. Sie besteht aus einem Kegel mit einvulkanisierten Präzisionskugeln und einer Buchse. Der spezielle Aufbau des Systems ermöglicht eine...

mehr...