Akkus überwachen

Schnurlose Elektrowerkzeuge per Smartphone verwalten

Mit dem neuen Akkusystem Dewalt XL Tool Connect für schnurlose Elektrowerkzeuge können Anwender oder Verleiher mit Smartphone oder Tablet Ausrüstungen nachverfolgen und den Erhaltungszustand von Akkus überwachen. Einer der ersten Lieferanten dieses Systems ist RS Components.

Die Akkupacks XR Tool Connect sind für jedes der Dewalt Werkzeuge im Gerätepark eines Unternehmens einsatzfähig. Die mobile App kommuniziert über Bluetooth mit allen dieser Akkus im Umkreis von 30 Metern und ermöglicht den Anwendern dadurch die schnelle Überprüfung, ob die Werkzeuge nach jeder Schicht oder am Endes des Arbeitstages zurückgebracht worden sind. Darüber hinaus kann der Erhaltungszustand der Akkus geprüft werden und dadurch sichergestellt werden, dass Akkus geladen und einsatzfertig sind.

Das neue Akkusystem bietet große Vorteile für Firmen, die Werkzeuge verleihen. Die App hat Funktionen zum Anmelden und Abmelden, die dazu beitragen, den Überblick über die verliehenen Werkzeuge zu behalten. Außerdem kann ein Akku so eingestellt werden, dass er zu einem vom Anwender gewählten Zeitpunkt die Bereitstellung von Energie einstellt, um so eine unbefugte Nutzung zu verhindern. Ein weiteres Merkmal ist die Einstellung individueller Alarmmeldungen.

Durch die Lithium-Ionen-Technologie verfügen die 18V-Akkus der XR Tool Connect Serie über hohe Energiedichten. Die beiden Versionen mit Kapazitäten von 2,0 oder 5,0 Ah ermöglichen den Anwendern die Optimierung von Abmessungen, Gewicht und Ladeintervall der Akkus für den jeweiligen Einsatzzweck. Beide XR Tool Connect Akkus sind jetzt bei RS in der Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) auf Lager. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Akku-Partnerschaft

Ein System für zwei Marken

Bosch und Klauke, Anbieter von Werkzeugen zum Pressen, Schneiden und Lochen, gehen bei Akku-Geräten gemeinsame Wege: Ab sofort werden leistungsstarke 18 Volt-Akkus von Bosch mit allen akkuhydraulischen Klauke Press- und Schneidwerkzeuge der Next...

mehr...

Akku-Handling

Heben mit Akku

Das akkubetriebene Hebegerät HE-EP von Ventzki kann Lasten bis 500 Kilogramm unabhängig von einer Stromquelle bewegen. Es arbeitet mit einem Lithium-Ionen-24-Volt-Antrieb.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Elektrisches Rad ez-Wheel

Waren auf der Rolle

Bibus hat ein elektrisches Rad mit integriertem Motor, Elektronik und Akkus samt kabelloser Ansteuerung für den Personen- und Warentransport entwickelt. Die Serie 300 des „ez-Wheel“ könne einfach in ein beliebiges Fahrgestell oder in ein mobiles...

mehr...

Mobilgehäuse

Sicheres Bedienen

Die Mobilgehäuse-Reihe Datec-Compact erhielt jüngst ein robustes Design und kommt in ergonomischer Form daher. So soll das Gehäuse sicher in der Hand liegen. Ziel des Hersteller war es, ein ermüdungsfreies Bedienen in unterschiedlichsten Situationen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Akku-Schrauber

Bitte ein Bit

In diesem Frühjahr stattet Fein alle Käufer eines Akku-Schraubers mit einer Impact Bit-Box aus. Diese Schrauber wurden im Herbst 2013 im Markt eingeführt und sind gekennzeichnet durch hohe Drehmomente, lange Akku-Standzeiten und hohe Lebensdauer.

mehr...

Akku-Schrauber

Nicht mehr so kopflastig

Der Elektrowerkzeughersteller Fein will einmal mehr seine Kompetenz in der Entwicklung und im Bau von Profi-Elektrowerkzeugen unter Beweis stellen. Nach der Einführung der Akku-Trockenbauschrauber ASCT und der Akku-Metallschrauber ASCS bringt das...

mehr...

Industriekommunikation

Pflegt Akkus optimal

Das High-End-Schnellladegerät Charge Manager 410, neu entwickelt von Conrad Electronic, ist eine Kombination aus Ladegerät, Diagnosestation mit Stromsparmodus und automatischer Erhaltungsladung. Maximal vier Micro- oder Mignon-Akkus (NiCd, NiMH und...

mehr...