Digitales Drehmomentwerkzeug

Andreas Mühlbauer,

Prozesssicher und intuitiv bedienbar

Mit dem digitalen Drehmomentwerkzeug OPEXplus ergänzt Bosch Rexroth die Palette an Verschraubungslösungen mit einer besonders wirtschaftlichen Variante.

Besonders wirtschaftlich: das digitale Drehmomentwerkzeug OPEXplus von Bosch Rexroth powered by GWK. © Bosch Rexroth

Mit der Lösung können sowohl das Drehmoment als auch der Drehwinkel gemessen werden. Es deckt den Drehmomentbereich von 3 bis 800 Nm ab und überträgt ohne zusätzliche Steuerung die Verschraubungsergebnisse an beliebige IT-Systeme. Die Drehmomentwerkzeuge setzen neue Maßstäbe bei der Genauigkeit und sorgen durch ihr ergonomisches Design für ein ermüdungsarmes Arbeiten.

OPEXplus Drehmomentwerkzeuge identifizieren sich in Netzwerken über das eingesteckte WiFi-Modul. Beim Tausch eines Werkzeugs in einer Montagelinie kann das Modul einfach in den neuen Schrauber eingesteckt werden. Die im Lieferumfang enthaltene Software ermöglicht die Parametrierung über einen Hotspot, das Kundennetzwerk oder eine serielle Schnittstelle. Der intelligente OPEXplus übermittelt die Schraubergebnisse mit einer Schraubkurve sowie maximalem Drehmoment und Drehwinkel ohne zusätzliche Steuerung direkt an beliebige IT-Systeme des Anwendenden. Dazu unterstützt OPEXplus die gängigen Protokolle wie OpenProtocol, IPM oder XML. Die Spannungsversorgung übernimmt eine weltweit verfügbare Standard 21700 Lithium-Ionen-Akkuzelle.

Der kamerabasierte Scanner des ergonomisch optimierten Drehmoment- und Drehwinkelschlüssels vereinfacht mit einer optischen Zielvorrichtung das schnelle und korrekte Einlesen und Übertragen von Strich- und QR-Codes an übergeordnete Systeme.

Anzeige

Ein LED-Anzeigering am Griff zeigt aus allen Richtungen erkennbar den Schraubverlauf und das Schraubergebnis an. Optional ist für Anwendende auch ein Vibrationsmodul für die haptische Bestätigung verfügbar. Das Farb-Display ermöglicht die intuitive Bedienung des Drehmoment- und Drehwinkelschlüssels. Das Werkzeuggehäuse besteht aus einer robusten Titan-Aluminium-Legierung mit einem rutschfesten Griffüberzug.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handhabungstechnik

Palettieren im Reinraum

IEF-Werner präsentiert auf der Motek unter anderem seinen VarioStack CF „Clean Factory“. Das modulare Palettiersystem eignet sich für hochgenaue und automatisierte Fertigungsprozesse in Reinräumen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Smartrotationsmodul

Frei programmierbar und genau

Das Smartrotationsmodul SREH-50-IOL von Afag setzt auf Embedded-Technologie. Das Modul ist mit einem integrierten Regler und einer IO-Link-Schnittstelle mit einer maximalen Kommunikationsgeschwindigkeit von 230,4 kBd ausgestattet.

mehr...