Zerspanen

Neue Akzente setzen

in der industriellen Systembeheizung möchte Hotset mit einer neuen Generation von Einschub-Regelgeräten. Der Lüdenscheider Hersteller von Heizelementen und Heizpatronen hat zwei Einkanaltemperaturregelgeräte mit interessanten Produkt-Merkmalen entwickelt: Beide Versionen zeigen sowohl den Soll- als auch den Ist-Wert gleichzeitig an und sind universell – auch bei den schnellsten Regelstrecken einsetzbar (Messwert­erfassung 200 msec).

Der komplette Standardfunktionsumfang umfasst neben dem Stellerbetrieb die Rampen- und Automatikrampenfunktion, weitere absolut oder relativ kombinierbare Sollwerte, eine Fühlerbruchautomatik sowie die flexibel parametrierbare Timerfunktionalität mit vier Timern. Die flexible Spannungsversorgung (85 250 V/AC) ermöglicht den Einsatz auch in Maschinen, die für den Export vorgesehen sind. Analog- und Digitaleingänge, Digitalausgänge sowie Datenschnittstellen gestatten darüber hinaus weitere Funktionalitäten wie etwa die regler­übergreifende CAN-Bus-Vernetzung. Alle Einstellungen und Anzeigen werden im Display dargestellt. Erwähnenswert ist überdies die Alarmüberwachung von Temperatur, Heizstrom sowie des Stellgliedes im Heizkreis.

Diese neuen Einschubregler sind schon ab einem Preis von 219,-- Euro erhältlich. Und im Rahmen der Produkteinführung gewährt Hotset seinen Kunden bis zum 30.6.2005 einen einmaligen Einführungsrabatt von fünf Prozent auf jede Bestellung.ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Rohrbearbeitung

Losgröße 1 für 5.000 Varianten

Für die Bearbeitung von Rohren im Kfz-Bereich sollte eine Maschine entwickelt werden, die sich für unterschiedliche Durchmesser ebenso eignet wie für verschiedenste Varianten und Losgrößen – angefangen bei der Stückzahl eins.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neues Werkzeugdesign

Gewinde fräsen statt bohren

Das Gewindebohren oder -formen wird in vielen Fällen dem Gewindefräsen vorgezogen. Ein neues Werkzeugkonzept soll das Gewindefräsen attraktiver machen. Walter setzt dabei auf ein Werkzeugdesign mit weniger Zähnen. Der Zahnvorschub wird allerdings...

mehr...