Zerspanen

Heizen im Quadrat

Flexible Rohrheizkörper sind selten, quadratische Rohrheizkörper auch – obwohl beide erhebliche Vorteile gegenüber vorgebogenen runden Rohrheizkörpern bieten. Um so bemerkenswerter ist die Neuheit, die der Waldbröler Heizelemente-Hersteller GC-heat nun auf den Markt bringt: Einen flexiblen quadratischen Rohrheizkörper mit dem Querschnitt von 6 × 6 beziehungsweise 8 × 8 Millimetern, der die Beheizung von Heißkanal-Verteilerbalken nicht nur einfacher, sondern vor allem effizienter macht.

Der von Hand biegbare quadratische Rohrheizkörper wird gestreckt geliefert und kann mit einem Mindest-Biegeradius von 12 oder 14 Millimetern (mittig) in nahezu jeder beliebigen Kontur in eine entsprechende Werkzeug-Nut eingesetzt werden. Streckungsfaktoren beim Biegen können – bedingt durch den konstruktiven Aufbau – vernachlässigt werden. Die Nut selbst wird quadratisch mit einem Standardfräser im entsprechenden Querschnitt ausgeführt. Um den Ein- und Ausbau des Rohrheizkörpers zu erleichtern, sollte die Nut mit einer 30 Grad-Fase ohne scharfe Kanten versehen sein. Doch selbst wenn es wider Erwarten zu Verletzungen des Außengeflechts kommen sollte, führt dies nach Angaben des Herstellers nicht zwangsläufig zu einer Beeinträchtigung der Funktion.

Durch seinen quadratischen Querschnitt besitzt der flexible Rohrheizkörper eine 75-prozentige Anlagefläche im Werkzeug und damit eine wesentlich höhere und effizientere Wärmeübertragung und Temperaturverteilung als jeder runde Rohrheizkörper mit vergleichbarer Nenn-Leistung. Energieeinsparung und längere Lebensdauer – da mit geringerer Leistung bei gleicher Wärmewirkung gefahren werden kann – führen zu deutlich mehr Wirtschaftlichkeit. Auf eine Abdeckung, zum Beispiel mit Kupferprofilen, die bei runden Rohrheizkörpern häufig zur Verbesserung der Wärmeübertragung sowie zur Fixierung des Heizelementes genutzt werden, kann vollständig verzichtet werden.dc

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

PKD-Fräser

Effizienzpaket für Aluminium und ISO N

Mit den Plan-, Eck- beziehungsweise Bohrnutenfräsern MP060, MP160 und MP260 mit eingelöteten PKD-Schneiden stellt Walter ein Produktprogramm zur Bearbeitung von Aluminium, Al-Si-Legierungen, Magnesium und Magnesiumlegierungen sowie für Kunststoffe...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formenbau

Automatisierter Formenbau

Schon lange denken die Verantwortlichen bei SD Formentechnik in Lüdenscheid in vernetzten Prozessketten. Beim Senkerodieren verlassen sich die Formenbauer auf Zimmer & Kreim: Das Chameleon und die Werkstattsoftware Alphamoduli binden neben den...

mehr...