Schleifstifte

Andrea Gillhuber,

Galvanisch gebundene Diamantwerkzeuge

Pferd bringt galvanisch gebundene Schleifstifte in der Körnung D 852 und vier unterschiedlichen Kopfformen und insgesamt acht Abmessungen zur Bearbeitung von Grau- und Sphäroguss (GG und GGG; GJL und GJS) auf den Markt.

Galvanisch gebundene Schleifstifte von Pferd in der Körnung D 852. © August Rüggeberg

Gegenüber konventionellen Werkzeugen aus Korund oder Siliziumcarbid haben diese den Vorteil, dass sie einschichtig belegt sind, was sie zu Werkzeugen mit großen Spanräumen macht. Zudem eigenen sie sich aufgrund ihrer Form- und Profilhaltigkeit für den Einsatz auf Robotern und stationären Anlagen. Da die Werkzeuge laut Hersteller nicht wie herkömmliche Schleifwerkzeuge verschleißen, ist die Staubbelastung im Einsatz sehr gering. Die Formstabilität reduziert Vibrationen durch Unwucht und minimiert zusätzlich Abrichtaufwand und -kosten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkzeugzahnung

Kreuzverzahnte Frässtifte

August Rüggeberg – Pferd-Werkzeuge stellt seine neue Hartmetall-Zahnung Allround vor. Laut Unternehmen bringt die neue Zahnung im Vergleich zu herkömmlichen kreuzverzahnten Frässtiften eine Mehrleistung bis zu 30 Prozent.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Oberflächentechnik

Innovative Beschichtung

Der elsässsische Werkzeughersteller Alsameca setzt für seine Produkte ein innovatives Beschichtungsverfahren ein, das für nanokristalline, extrem glatte und harte Oberflächen sorgt. Dahinter steckt auch das gemeinsame Engineering mit dem Partner...

mehr...