Fräs-/Dreh-Universal-Bearbeitungszentrum

Beschleunigung um Faktor 2 gesteigert

Das Unternehmen Grob präsentierte auf der Metav im Februar sein Fräs-/Dreh-Universal-Bearbeitungszentrum G550T New (neue Generation) mit überarbeitetem Antriebskonzept in den werkstücktragenden NC-Achsen A und Y. In dieser Version ist neben der B-Achse auch die A-Achse mit einem verschleißfreien Torquemotor ausgerüstet.

Damit kann die Beschleunigung um den Faktor 2 gesteigert werden. Der Antrieb der Y-Achse wird auf zwei symmetrisch zur A-Achsmitte liegende Kugelgewindetriebe aufgeteilt, deren Kraftangriffspunkte deutlich in Richtung TCP (Tool Center Point) verschoben werden, um sowohl die statische als auch die dynamische Steifigkeit der werkstücktragenden Baugruppe der Maschine signifikant zu steigern. Ein Vorteil, der im Praxistest in einer verkürzten Hauptzeit bei einer 5-Achs-Simultanbearbeitung nachgewiesen werden konnte. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige