Werkstoffe

Von der Stange arbeiten

Ganz gleich, welche Maschine mit Stangen gefüttert wird – sicher ist, dass wirtschaftlich gearbeitet wird. Doch beim Zuführen von Stangenmaterial gibt es große Unterschiede: Offensichtliche beim Lärm, weniger sichtbare bei der Ladekapazität, versteckte innerhalb der Ladezeiten und nur für das Maschinenpersonal spürbare, wenn es um die Zuverlässigkeit geht. Wer seinen Geldbeutel und die Nerven schonen möchte, der lässt nur Anlagentechnik von renommierten Spezialisten in sein Unternehmen einziehen.

Solch einen Könner finden Sie in Orvin bei Biel, in der Schweiz. Seit 30 Jahren beschäftigt man sich dort mit Stangenmaterial und seiner Zuführung zu den Maschinen. Das heutige Programm umfasst so ziemlich alles, was das Metallbearbeiter-Herz höher schlagen lässt. Lademagazine für unterschiedliche Durchmesserbereiche und Stangenlängen, auch für Kurzstangen, Stangenvorschubsysteme und Stangen-Endbearbeitungsmaschinen. Lassen Sie sich die Unterlagen zukommen, Sie werden sehen, wie die Schweizer welche Probleme lösen – und überzeugt sein.dc

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige