Kunststoffindustrie

Motan stiftet Innovation Award „mia“

Mit insgesamt 20.000 Euro dotiert hat die Motan-Stiftung den Innovationspreis „mia“. Ausgezeichnet werden innovative und wegweisende neue Ideen der Kunststoffherstellung und -verarbeitung.

Erstmals zur K 2016 wird die Motan-Stiftung Ideen prämieren, die beispielhaft für die Innovationsstärke der Kunststoffindustrie stehen.

Erstmals zur K 2016 wird die Motan-Stiftung Ideen prämieren, die beispielhaft für die Innovationsstärke der Kunststoffindustrie stehen. Aufgerufen zur Bewerbung sind Teams und einzelne Mitarbeiter aus Unternehmen und Hochschulen, die Wege gefunden haben, um Produkte und Produktion effizienter zu gestalten. Lösungen, von denen Kunden, Verarbeiter oder auch die Umwelt profitieren, sind gefragt.

Ziel ist es, das Materials Handling in der Kunststoffherstellung und -verarbeitung zu optimieren. Dabei geht es ausdrücklich nicht nur um Produktinnovation im Bereich Materials Handling, sondern auch um Verbesserungen von Prozessen entlang der gesamten Produktionskette einschließlich der Verfahrensentwicklung. Lösungen vom Produktdesign über die Integration neuer Fertigungstechnologien bis zur Vermarktung des Produkts oder Verfahrens können eingereicht werden.

Bewertungskriterium der Jury mit unabhängigen Experten aus Industrie und Wissenschaft ist vor allem der Mehrwert, den die Innovation für die Anwender und Hersteller, aber auch für die Umwelt hat. Bei möglicherweise patentwürdigen, noch nicht publizierten Innovationen unterstützt die motan-Stiftung die Bewerber im Patentverfahren.

Anzeige

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Dezember 2015. Verliehen werden die Preise über insgesamt 20.000 Euro während der Kunststoffmesse K 2016 in Düsseldorf. Weitere Informationen und Bewerbung. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Roboter

Kuka in der Kunstoffindustrie

Auch außergewöhnliche Dimensionen sind kein Problem: Bei Asset International in Südwales entlastet ein Roboter samt Lineareinheit und externer Drehachse die Mitarbeiter bei schweren Fräsarbeiten an Großrohren aus Kunststoff.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handhabungstechnik

Sicher im Griff

Fipa bietet unterschiedliche Geometrien von Vakuumsaugern an, damit jedes Teil sicher, schnell und zuverlässig bewegt werden kann: Flachsauger, Balgensauger, Oval- und Rechtecksauger sowie Sauger mit speziellen Eigenschaften, wie sie gerade die...

mehr...

Metallpulver

Stahl für die additive Fertigung

Die additive Fertigung ist auf dem besten Weg aus der Nische. Möglich machen dies auch neue Werkstoffe. Die Deutschen Edelstahlwerke haben nun zwei Metallpulver für den 3D-Druck auf den Markt gebracht: den bainitischen Spezialstahl Bainidur AM sowie...

mehr...