Lackierroboter

Auch für große Werkstücke

Oberflächenspezialist Reiter zeigt als langjähriger Systempartner von Fanuc auf der Hannover Messe den neuen Lackierroboter P-250iB/15 zusammen mit seinem neu entwickelten Hochrotationssprühsystem Center Bell 2012. Der Roboter hat ein hohles Handgelenk und eine innenliegende Schlauchführung. Zusätzlich können Prozessgeräte, Ventile und Motoren für Dosierpumpen in Hohlräumen innerhalb des Roboterarms (J2 und J3-Achse) montiert werden. Dadurch gibt es am Roboterarm noch weniger Störkonturen. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

MRK + Cobots

Swingarm-Roboter: Leichter Zugang

Dürr hat unter dem Motto „Production Efficiency for Your Advantage“ neue Lösungen in der Lackier-, Klebe- und Automatisierungstechnik vorgestellt. In den Fokus gerückt sind Aspekte wie die Reduzierung von Emissionen und Energieverbrauch,...

mehr...

MRK + Cobots

Drei statt sechs

Der dreiachsige Linearroboter, den Güdel jüngst präsentiert hat, ist eine Kombination aus drei Linearachsen, die der vom Markt geforderten Auslegung entspricht. Die spezifische Anwendung – zum Beispiel als Lackierroboter – bedingt eine...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkstoffe

Exakt im rechten Winkel

und mit konstantem Abstand zur Karosserieoberfläche führt der Roboter den Zerstäuber während der Lackierung. Dabei folgt er jenen Lackierbahnen und führt jene verschiedenen Brushes aus, die zuvor an den 3D-Modellen der zu lackierenden Karosserien in...

mehr...

Sprühsysteme

Glockenzerstäuber mit Schnellwechselsystem

Im Vordergrund der diesjährigen Messeauftritte von Reiter Oberflächentechnik stehen zum einen die Systemkompetenz als Integrator von vollautomatischen Roboterlackieranlagen sowie Dosier- und Farbversorgungsysteme und zum anderen die neu entwickelten...

mehr...