Einpressmuttern

Sichere Blechverbindungen

Die Einpresselemente der Autoriv-Serie von MDS wurden speziell für die automatisierte Zuführung und das nachträgliche vollautomatische Einpressen der Elemente im Blech entwickelt. Sie können in vorgelochte Bleche aus Stahl, hochfestem Stahl, Magnesium oder Aluminium eingepresst werden. Ihre patentierte Geometrie sichert laut Hersteller höchste Auspresskräfte und Verdrehmomente und eine feste Blechverbindung. Festigkeitsklasse, Oberfläche und Werkstoff können angepasst werden. Einpressmuttern und -bolzen gibt es ab Gewindegröße M4 bis M12 und für verschiedene Blechdicken bis 5,0 mm. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

PEM-Einpressmuttern

Für harte Bleche

KVT-Fastening hat neue, speziell auf die Verarbeitung in besonders harten Blechen ausgelegte, PEM-Einpressbefestiger in sein Portfolio aufgenommen. Sowohl die Muttern vom Typ SH als auch die Bolzen vom Typ HFLH sind aus gehärtetem, legiertem Stahl...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Trenntechnik

Mehr Nachhaltigkeit beim Laserschneiden

Mit der neuen Technologie Nanojoints lassen sich Bauteile direkt nebeneinander auf der Blechtafel schachteln. Anwender sparen Zeit und Material bei höherer Prozesssicherheit. Mini-Haltepunkte machen Nacharbeit in der Regel überflüssig.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige