Transportsysteme

Daniel Schilling,

Vollautomatisch Kommissionieren

Acht große Unternehmen aus Logistik und Robotik haben gmeinsam eine vollautomatische Komissionierlösung entwickelt.

Die Transportlösung basiert auf einem MiR250 und einem TR 125 Top Roller von ROEQ. © SINA Partner

Automatisierung umfassend gedacht setzt Vernetzung voraus – nicht nur zwischen den einzelnen Komponenten. Denn damit etwas wirklich Bahnbrechendes ensteht, muss bereits die Entwicklung aufeinander abgestimmt sein. Zu diesem Zweck haben sich die Firmen Ecosphere Automation, EFFIMAT, Mobile Industrial Robots (MiR), Piab, robominds, ROEQ, Sick und Universal Robots (UR) zusammengeschlossen, um ein umfassendes Konzept für die Produktionsbestückung zu entwickeln – SINA.

SINA steht für "Smarte Kommissionierlösung für die INtralogistik Automatisierung" – eine Lösung, die die Intralogistik und das Materialhandling vom Wareneingang bis zum fertig angelieferten Bausatz an den einzelnen Produktionslinien und Arbeitszellen just-in-time (JIT) automatisiert. SINA ist vielseitig einsetzbar – als vollautomatisiertes System vom Lagerlifter bis zur Werkbank.

Hohe Kommissioniergeschwindigkeit

Dazu wird das zentrale automatisierte Puffersystem EffiMat mit zwei UR10e-Cobot-Armen für das Kitting ausgestattet, die eine hohe Kommissioniergeschwindigkeit gewährleisten und es ermöglichen, jede Produktionstaktzeit einzuhalten. Der Piab Mini Cobot Gripper (MCG) mit MX-Saugnapf sorgt in Kombination mit dem KI-basierten robobrain.vision-System für zuverlässige Pick- und Trefferquoten sowie Betriebszeit.

Anzeige

Die fertigen Kits können mit EffiMat gepuffert werden, bis sie an den Produktionslinien benötigt werden. Bei Bedarf wird die fertig bestückte Kiste automatisch abgerufen, während gleichzeitig mit der Kommissionierung der nächsten Kits durch den UR10e begonnen wird. Die Entnahme auf der Rückseite der EffiMat zu den Autonomous Mobile Robots (AMR) von MiR – bei der SINA Lösung handelt es sich um den Modeltyp MiR250 mit einem TR 125 Top Roller von ROEQ – sorgt für hohe Liefergeschwindigkeit ohne manuelles Arbeiten.

Dieses Gesamtkonzept bietet den Kunden viele Vorteile. Denn es hat zwar in der Vergangenheit verschiedene Systeme gegeben, die von Systemintegratoren zusammengestellt wurden, die Kooperation der Hersteller in dieser Form ist jedoch einmalig. Auf diese Weise können Schnittstellen verbessert und die Produkte optimal aufeinander abgestimmt werden. Erstmalig wird ein Gesamtkonzept dargestellt und damit aufgezeigt, was in der Intralogistik möglich ist.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Robotik

Frische Lebensmittel schneller liefern

Beim Lebensmittelhersteller Heemskerk verkürzen ABB-Roboter in der Kommissionierung die Zeit, die frische Lebensmittel in der Lieferkette verbringen. Dies verlängert deren Halbwertszeit im Regal und minimiert so Abfall.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite