zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Stahl

(Stähle)

ISO P-Drehsorten

Wirtschaftlich zerspanen

Eine wirtschaftlich effiziente Produktion ist entscheidend für die Rentabilität eines Unternehmens. Im Falle der Metallzerspanung sind dazu sichere und vorhersehbare Prozesse und Produktionsumgebungen maßgeblich: erstens, um dauerhaft einen maximalen Produktionsausstoß sicherzustellen, und zweitens, um die Produktionskosten so niedrig wie möglich zu halten.

Metallpulver

Stahl für die additive Fertigung

Die additive Fertigung ist auf dem besten Weg aus der Nische. Möglich machen dies auch neue Werkstoffe. Die Deutschen Edelstahlwerke haben nun zwei Metallpulver für den 3D-Druck auf den Markt gebracht: den bainitischen Spezialstahl Bainidur AM sowie den austenitischen Stahl Printdur HSA.

mehr...
Anzeige

Grüne Stahlproduktion

Stahl soll CO2-neutral werden

Stahl gilt als der „Werkstoff des Lebens“. Ob bei Mobilität, Architektur, Maschinenbau, Möbeln, Schrauben oder Besteck – ein Leben ohne Stahl dürfte kaum vorstellbar sein. Das Problem: Die Herstellung von Stahl setzt sehr viel COfrei – für rund 7 Prozent der weltweit emittierten CO2-Menge zeichnet die Stahlindustrie verantwortlich. Das soll sich nun ändern.

mehr...
Anzeige

Pulver für additive Fertigung

Stahlwerkstoff für 3D-Druck

Im NRW-Leitmarkt-Projekt AddSteel entstehen in den nächsten drei Jahren neue, funktionsangepasste Stahlwerkstoffe für die additive Fertigung. Zentraler Bestandteil des Projektes ist dabei die Qualifizierung der entwickelten Werkstoffe für das metallische 3D-Druckverfahren Laser Powder Bed Fusion (LPBF) am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT in Aachen.

mehr...

Stromquellenplattform

Für das manuelle Schweißen von Stahl

Fronius Perfect erweitert seine Schweißgeräte-Plattform TPS/i um die Version Steel Edition, die für das manuelle Schweißen von Stahl ausgelegt wurde. Die modularen Schweißgeräte verfügen über verschiedene Stahl-Kennlinien sowohl für Standard- als auch für Impulslichtbögen.

mehr...