zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Reverse Engineering

CAD/CAM-System

Mit Reverse-Engineering-Funktionen

Da Reverse Engineering im Werkzeug- und Formenbau verstärkt eingesetzt wird, ergänzt Mecadat seine neue Version VISI 2020.0 um Funktionen aus diesem Bereich. Dazu zählen unter anderem eine erweiterte Schnittstelle für Hexagons mobile Romer-Messarme und Leica-Scanner.

mehr...
Anzeige

Meinung

Diebstahl, made in Germany

Da schau her, entfährt es einem, wenn man die aktuelle Plagiatstudie des VDMA zur Hand nimmt. Gleich am Anfang warnt der Verband vor Diebstahl in den eigenen Grenzen: Deutschland erreicht als Herkunftsland von Plagiaten mit 23 Prozent einen beschämenden und horrend hohen Wert und liegt hinter China (72 Prozent) gleich auf Platz zwei.

mehr...
Anzeige

Software

Frischer Wirbel für die Fertigung

Delcam ist in Stuttgart mit den 2013er Versionen von FeatureCAM und PowerMill vertreten. Beide Programme bieten die neue 2,5D- und 3D-Frässtrategie Vortex. Der Anwender wird damit noch weitergehend bei der NC-Programmierung unterstützt, die Bearbeitung selbst wird effizienter bei längeren Werkzeugstandzeiten.
mehr...

KI + Datenanalyse

Von hinten nach vorne

arbeiten macht normalerweise kaum Sinn. Ganz anders verhält es sich jedoch beim Reverse Engineering: Hat man das fertige Produkt und möchte dazu die entsprechenden CAD-Daten haben, dann musste man bislang wieder von vorne anfangen.

mehr...