zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Pneumatikantriebe

(Pneumatikantrieb)

Antriebstechnik

Einen Performancesprung

bei Pneumatikantrieben verspricht Freudenberg Simrit mit einer innovativen Kolbendichtung. „Durch die Trennung der dynamischen von der statischen Dichtfunktion werden mit dem zum Patent angemeldeten Simrit T-Ring als Kolbendichtung bisherige Belastungsgrenzen hinsichtlich Reibung, Verschleiß, Montagesicherheit, Dichtwirkung und Überbrückung von Toleranzen zu neuen Bestmarken verschoben“, sagt der Hersteller.

mehr...
Anzeige

Handhabungstechnik

Sparsamer Schwenk

Der Einsatz von Elektroschwenkeinheiten anstelle von Pneumatik-Schwenkern rechnet sich, sagt Tünkers. Denn neben der besseren Steuermöglichkeit durch einen serienmäßigen Frequenzumrichter, der ein sanftes Anfahren und Abbremsen in den Endlagen ermöglicht, seien es die Energiekosten, die den Ausschlag für den Elektroantrieb geben.

mehr...

Montagetechnik

Auf den letzten Millimeter

Wenn extrem hohe Kräfte erforderlich sind, stoßen Pneumatikantriebe an ihre Grenzen oder sind wegen fehlenden Bauraums nicht einsetzbar. Dabei gilt für die meisten Anwendungen: Die Kraft wird erst zum Ende bei den letzten Hub-Millimetern benötigt.

mehr...