zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Lichtwellenleiter

(LWL)

Switches

Kommunikation im Ethernet

Lapp erweitert sein Programm an aktiven Komponenten um weitere Switches für die Industrie. Die Etherline Access Switches gibt es in unterschiedlichen Ausführungen mit vier bis 16 Ports, auch in Kombination mit Ports für Lichtwellenleiter sowie als Variante mit Power over Ethernet.

Anzeige

Ralph Engel

„Wir sind auf Zukunft gepolt“

Lichtwellenleiter, insbesondere aus Kunststoff, sind ein Wachstumsmarkt. Im Gespräch mit SCOPE-Redakteur Johannes Gillar erklärt Ralph Engel, Geschäftsführer von Eks Engel, wieso sein Unternehmen zwar durchaus wachsen will, aber dies nicht zwingend um jeden Preis notwendig ist.

mehr...
Anzeige

Ethernet-Switch

Dreißig Kilometer

EKS Engel verweist auf den neuen managed Industrial Ethernet-Switch e-light 2MA. Dieser Switch, der sechs Twisted Pair- und zwei optische Ports hat, die Datenraten von bis zu 100 Mbit pro Sekunde unterstützen, ist für unterschiedliche Lichtwellenleiterarten erhältlich.

mehr...

Remote I/O-Systeme

Für Ex-Prozesse

Als eines der ersten Remote I/O-Systeme unterstützt IS1+ von R. Stahl auch Profinet, und dies sogar im Ex-Bereich der Prozessautomatisierung. Damit verbreitert sich das verfügbare Variantenspektrum für Ethernet-Anwendungen.

mehr...

Drehgeber

Für schwere Aufgaben

Speziell für die genaue Bestimmung der Drehzahl an Generatoren in der Windkraft und für große AC Motoren etwa an Kränen oder der Stahlindustrie hat Kübler den Sendix Heavy Duty H120 Drehgeber mit dem speziellen HD-Safety-Lock-Aufbau entwickelt.

mehr...

Steuerungstechnik

Der richtige Draht

Die Stuttgarter Lapp-Gruppe hat ihr Portfolio im Bereich der Lichtwellenleiter deutlich erweitert und zugleich verbessert. Bei den bekannten Produkten wurden die mechanische Belastbarkeit sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis optimiert.

mehr...