zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Datenverarbeitung

Datenverarbeitung mit Licht

TUM-Physiker entwickeln Nanolaser für die Informationstechnologie

Einen Nanolaser, der tausend Mal dünner ist als ein Haar, haben Physiker an der Technischen Universität München (TUM) entwickelt. Dank des ausgetüftelten Verfahrens wachsen die Nanodraht-Laser direkt auf Silizium-Chips. Leistungsfähige photonische Bauelemente lassen sich auf diese Weise kostengünstig herstellen. Damit ist eine Grundvoraussetzung geschaffen für die künftige, schnelle und effiziente Datenverarbeitung mit Licht.

mehr...
Anzeige