zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Automobilbau

(Automobilproduktion, Kraftfahrzeugbau)

Spindelreihenrevolver

Komplexe Werkstücke parallel bearbeiten

Um mit marktüblichen Motorspindeln alle Bearbeitungsschritte komplexer Werkstücke abbilden zu können, sind häufig mehrere Maschinen notwendig. Die Folge: Durch aufwendiges Umspannen gehen Zeit und Genauigkeit verloren. Eine flexiblere Lösung für die mehrspindlige Parallelbearbeitung komplexer Werkstücke bietet ein Spindelreihenrevolver.

Anzeige

Generatives Design

3D-Druck im Automobilbau

Additive Fertigungstechnologien kommen vermehrt in der Automobilproduktion zum Einsatz. Mit ihr können Komponenten leichter und stabiler gefertigt werden. Wie das geht, zeigt das Beispiel einer 3D-gedruckten Sitzhalterung.

mehr...

Automobilbau

Grauguss zerspanen

Grauguss erfreut sich im Automobilbau immer noch großer Beliebtheit. Grund dafür ist sicherlich seine Anpassungsfähigkeit an unterschiedlichste Anforderungen. Diese erfordert bei der Bearbeitung aber auch spezielle Werkzeuge.

mehr...
Anzeige

Induktives Erwärmen

À point

Eine wichtige Rolle bei vielen Schweißprozessen im Automobilbau spielt das Vorwärmen. Es verhindert eine Aufhärtung des Werkstoffgefüges in der Wärmeeinflusszone und bannt so weitestgehend die Gefahr einer Rissbildung am Bauteil nach dem Schweißen.

mehr...

GF bei Opel

"Wahre Schönheit kommt vom Fräsen"

Opel begeisterte auf der IAA 2015 und investiert kräftig in das Automobil-Design der Zukunft. Im Stammwerk Rüsselsheim hat der Automobilbauer ein neues Designzentrum eingeweiht, ausgestattet mit Mikron Hochleistungs-Bearbeitungszentren von GF Machining Solutions. Ein Besuch in der geheimsten Halle der deutschen General-Motors-Tochter.

mehr...