Steuerungstechnik

Schicke Lösungen

und Produkte rund um Barcode-Erzeugung und -Erfassung sowie die mobile Datenerfassung zeigte das Unternehmen Aisci Ident auf der letzten Logimat in Stuttgart. Zu den Messeneuheiten zählt unter anderem der Datalogic Powerscan 7100 (unser Bild). Dieser Handscanner liest Barcodes mit CCD-Technik auf bis zu drei Meter Abstand. Mit einem integrierten Laserpointer können die Codes exakt anvisiert werden. Das Gerät ist äußerst robust konstruiert und recht unempfindlich. Es übersteht laut Hersteller Stürze aus zwei Meter Höhe und verfügt über einen optimalen Staub- und Spritzwasserschutz (IP65). Mit seinem Datalogic Gryphon Imager präsentierte das Unternehmen darüber hinaus das Nachfolgemodell des Gryphon D. Dieser Scanner wurde wurde jetzt kleiner und leichter gestaltet und ist sehr vielseitig einsetzbar. Mit einem verdoppelten Leseabstand von 80 Zentimetern und dem neuen Fallschutz für Stürze aus bis zu 1,80 Metern Höhe hebt er sich ebenfalls deutlich von seinem Vorgänger ab.

Eine weitere Produktweiterentwicklung ist das mobile Datenerfassungsgerät Datalogic Jet V5 mit integriertem GPS. Es bietet alle Funktionen, die im Außendienst verlangt werden: Beispielsweise Navigation und Positionsbestimmung auf fünf Meter genau per GPS, die Datenerfassung per Barcode-Laserscanner oder auch die uneingeschränkte Kommunikation mit Mobil-Telefonie, E-GPRS, WLAN und Bluetooth. Der Jet läuft unter Windows Mobile 6. Umfangreiches Zubehör für den Betrieb im Kfz, wie beispielsweise Fahrzeughalterung und Ladegerät, ist ebenfalls erhältlich.
Übrigens: Aisci Ident hat inzwischen auch ein RFID-Komplettsystem in seinem Programm. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wearables

ProGlove scannt jetzt bei Audi

Scanner-Handschuhe erleichtern den Mitarbeitern der internationalen Logistik im Audi Werk Ingolstadt ab sofort die Arbeit. Für den weltweiten Teileversand nutzen sie jetzt den „ProGlove“ Handschuh „Mark“ mit eingearbeitetem Barcode-Scanner.  

mehr...
Anzeige
Anzeige

Industriekommunikation

Liest zuverlässig

„Total Traceability“ heißt das Schlagwort im Bereich der Identifikationstechnologien. Das Unternehmen Di-Soric, positioniert im Bereich der Automatisierungstechnik, hat daher sein Produktportfolio um Identifikationsprodukte mit...

mehr...
Anzeige

Steuerungstechnik

Absolut prozesssicher

Die Robotermontage von PKW-Hinterachsen unterschiedlicher Modelle erfolgt im Daimler-Werk Mettingen bedarfsorientiert. Um den Variantenmix mit einer Taktzeit von nur 60 Sekunden effizient umsetzen zu können, werden Barcodeleser mit integrierter...

mehr...

Industriekommunikation

Den Sprung vom Zehn-Meter-Turm

oder vergleichbare Stöße hält das stabile ABS-Gehäuse des MDE-Terminals sicher aus und hätte sich damit für Olympia qualifiziert. Das M210 verfügt jetzt neben dem integrierten Barcodescanner auch über ein RFID-Modul zum Lesen und Beschreiben von...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Steuerungstechnik

Verdrahtungsaufwand reduzieren

Die Varianten der Barcodeleser von Leuze bieten dem Anwender ein Höchstmaß an Flexibilität für eine Vielzahl von Applikationen. Er hat die Wahl zwischen drei Optikvarianten für unterschiedliche Modulbreiten von 0,25 bis 1,0 mm.

mehr...

Industrieroboter

Das neue Auge

für intralogistische Prozesse ist das kamerabasierte Identifikationssystem Vipac der Firma Vitronic, Wiesbaden. Damit ist es jetzt erstmals möglich, selbst bei Geschwindigkeiten bis 4,5 Metern/Sekunde Klarschrift (OCR) und Barcodes zu lesen.

mehr...

Steuerungstechnik

Mehr Weitblick

verspricht die bewährte Barcodeleserbaureihe BCL 3x aufgrund einer technologischen Weiterentwicklung. So ist bei der F-Optik, eine Optik für größere Reichweiten, der Leseabstand um bis zu 100 mm (modulabhängig) größer geworden.

mehr...