Sensorik + Messtechnik

Die Schamesröte

die durchaus beim Lesen der SCOPE ins Gesicht steigen kann, bemerkt manch einer mit einem prüfenden Blick und reagiert mit einem schmunzelnden Lächeln. Die Farbe und die Intensität der Röte beim Menschen könnte eventuell mit dem neuen integrierten Prüf- und Kontrollsystem von Eltrotec messbar gemacht werden – ganz sicher aber bei LED-Anzeigeeinheiten, bei LED-Display-Baugruppen oder bei mit Anzeigenlampen bestückten Platinen.

Colorcontrol MFA ist eine neue wirtschaftliche Lösung für Prüfgerätebauer, LED-, Lampen- und Display-Prüfer und Display–Hersteller. Weiter ist es im Bereich der Hersteller von „weißer Ware“, der Steuerungs- und Antriebssystem-Hersteller, bei Automobilleuchten oder Anzeigedisplays bis hin zu Überwachungs-Steuereinheiten in Kraftwerken und Energieversorgungs-Unternehmen einsetzbar.

Mittels Lichtleiter und einem für die Positionierung zuständigen Aufnahme-Adapter werden die zu prüfenden LEDs auf ihre Prüfmatrix zugeordnet. Um Positionierungenauigkeiten auszuschließen, können die Aufnahme-Adapter mit einer Sammellinse versehen werden. Die Einzellichtleiter transportieren das Licht auf ein Abbildungs-Array, das die Einzellichtpunkte geometrisch zuordnet. Sollen viele verschiedene Platinen in einer Prüfanlage geprüft werden, lassen sich die Lichtleiter trennen und durch industrieübliche Mehrfachsteckverbindungen der Prüfeinheit zuführen. Der Vorteil: Man benötigt nur ein Prüfsystem und kann dieses dann in einer Prüfanlage mit beliebig vielen Aufnahme-Adaptern verbinden. Lichtleiterlängen bis zu zwei Meter sind realisierbar. Zwei Versionen des MFA-Systems mit 55 und 100 Mess-Stellen werden angeboten. Array-Auflösungen von 640 x 480 und 1024 x 768 können gewählt werden. Die integrierte Prüfsoftware ist logisch in sechs Schritten dem Prüfablauf anpassbar. Neben der Kalibrierung und einem Weißabgleich können Bildparameter den jeweiligen Positionen der zu prüfenden LEDs zugeordnet werden. In Verbindung mit der Konfiguration der Mess-Stellen wird ein Prüfzyklus zusammen mit der Prüfmaschine des Kunden angepasst. Belichtungszeiten, Farbsättigungs- und Helligkeitszuweisungen, die Mehrfachprüfung jedes einzelnen Punktes als auch Verhältnisse mehrerer Messpunkte in den Helligkeits- oder Farbwerten können parametriert werden. ee

Anzeige

HMI, Halle 8, Stand D14

Anzeige
91.1 KB
DatenblattDatenblatt

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Messprojektor IM-6500

Zeit für eine neue Messdimension

Fralsen Horlogerie stellt mechanische Timex-Uhrwerke her und produziert sehr kleine Komponenten in hoher Stückzahl. Mit der Umstellung auf ein bildgestütztes Messverfahren optimierte die französische Timex-Tochter ihre Fertigungsüberwachung. Der...

mehr...

Test-Xpo in Ulm

Zwick eröffnet Werk in China

Über 30 Aussteller präsentierten mehr als 300 Exponate aus der Welt der Qualitätssicherung und Materialprüfung auf der Zwick-Test-Xpo in Ulm. Im Rahmen einer Pressekonferenz stellte das Unternehmen seine Neuheiten vor und gab die Eröffnung eines...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Berührungsloses 3D-Prüfsystem

Bohrungen ohne Fehler

Mesure-Systems-3D (MS3D) hat ein berührungsloses 3D-Prüfsystem entwickelt, das direkt in die Produktionslinie integriert werden kann; in wenigen Sekunden wird das gesamte Bauteil überprüft und so der Aufwand für die Qualitätskontrolle minimiert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Servohydraulische Prüfsysteme

Perfektes Duo

Zwick bietet mit seiner Mess-, Steuer- und Regelelektronik Test Control II und der Prüfsoftware Test Xpert Research ein leistungsstarkes, innovatives Paket für servohydraulische Prüfsysteme. Die Elektronik überzeugt durch hohe Messraten, modularen...

mehr...

Palettiertechnik

Immer besser werden

Sparsames und schonendes Palettieren in der Produktion. Eine effektive Automatisierungstechnik in der Produktion ist ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Bei Montage- und Prüflinien etwa müssen Teile schnell und präzise bereitgestellt und anschließend...

mehr...