Montagetechnik

Kleinteile nach Maß

In vielen Automatisierungslösungen ist es erforderlich, Objekte präzise zueinander auszurichten, beispielsweise ein Werkstück in einer Positioniervorrichtung oder einem Werkstückträger. Dies ist einer der vielen Applikationsbereiche für Positionierstifte. Die Art der Positionierung sollte der Bestückungsmethode und den Werkstückeigenschaften entsprechend gewählt werden. Wichtig ist grundsätzlich, Maßnahmen gegen eine Beeinträchtigung der Positionierung, zum Beispiel durch thermische Ausdehnung, De-Justierung oder Verschleiß, zu ergreifen. Für die unterschiedlichen Einsatzzwecke bietet Misumi ein differenziertes Portfolio in dieser Produktgruppe: Positionierstifte mit kleinem oder großem Kopf, rund, spitz oder kegelförmig, Präzisions- oder Standardausführung, mit Innen-, Außengewinde oder vorgefertigter Schulterbreite, zweifach abgesetzt und vieles mehr. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montagetechnik

Bloß nicht selbstmachen!

Mit frei konfigurierbaren Aufnahmebolzen bietet Misumi eine wirtschaftliche Alternative zur applikationsspezifischen Eigenfertigung. Keine Frachtkosten innerhalb Deutschlands und keine Mindermengenzuschläge sowie vergleichsweise kurze Lieferzeiten...

mehr...

Industrieroboter

Exakt auf die Platte

Präzision, Geschwindigkeit und Flexibilität sind bei Montage- maschinen für die Elektronikfertigung gefragt. Maßstäbe in diesen Bereichen setzt Dank eines drehbaren Bestückungskopfs, der bis zu acht austauschbare Werkzeuge aufnimmt, die Neoplace...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Industrieroboter

Montage biegsamer Kabel

Für das Stecken von Flachbandkabeln hat die Softwarefirma ArtiMinds Robotics einen neuen Ansatz entwickelt, der eine roboterbasierte Automatisierung dieses monotonen und unergonomischen Prozesses ermöglicht.

mehr...