Stauförderkette

Schnelle, leise Kette

Die Doppel-Plus-Stauförderkette von Tsubaki bietet eine 2,5 mal größere Fördergeschwindigkeit gegenüber der Kettengeschwindigkeit. Im Förderbetrieb ergibt die Reibung zwischen der großen Förderrolle und den kleineren Antriebsrollen eine Rotation des Rollenelements. Dabei sitzt die große zentrale Walze auf der kleineren äußeren Rolle, die die Kette auf einer Führungsschiene unterstützt. Die Reibung zwischen großer und kleiner Walze bewirkt, dass sie zwar gemeinsam, durch die unterschiedlichen Durchmesser im Verhältnis eins zu 2,5 aber unterschiedlich schnell drehen. Dadurch fördert die Kette zweieinhalbmal mal schneller, als sie sich bewegt. Dieses Leistungsmerkmal sorgt für weniger Energieverbrauch und eine längere Lebensdauer der Kette. Die erforderlichen Motorgeschwindigkeiten liegen gegenüber vorher eingesetzten Ketten nur noch bei 60 Prozent, so dass kleinere Motoren die höhere Leistung übernehmen können – bei weniger Geräusch.

pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Rollen, Walzen oder Schnecken

sind typische Kunststoff-Bauteile, die Zulieferer Wagner für Anlagenbauer in der Förder- und Transporttechnik fertigt. Ohne Ausnahme setzt er dabei auf mechanische Bearbeitungsverfahren wie das Drehen, Fräsen oder Schneiden.

mehr...

Förderketten

Brötchen backen wie geschmiert

In einer französischen Bäckerei erforderte der Backofen zum Fertigbacken von Brötchen alle zwei Jahre eine neue Förderkette. Tsubaki tauschte die bisherige Kette gegen eine DT-Kette aus, wodurch sich die Lebensdauer auf fünf Jahre mehr als...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Fabrikautomatisierung

Mechatronische Plattformen

Die Fabrik der Zukunft wird intelligenter, flexibler, vernetzter und softwarebasierter sein als heute. Die neue mechatronische Plattform von Bosch Rexroth verknüpft Lineartechnik-Komponenten mit Elektronik und Software.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige