Lineareinheiten

Andreas Mühlbauer,

Aus Edelstahl für die Lebensmittelindustrie

In der Lebensmittelindustrie müssen Maschinen und Anlagen besonderen Anforderungen an Hygiene und Sauberkeit gerecht werden.

DiMotion hat eine Linearachse entwickelt, die komplett aus Edelstahl besteht und sich somit ideal für den Einsatz im Lebensmittelumfeld eignet – sie ist in zwei Baugrößen erhältlich. © DiMotion

Speziell für diese Branche hat DiMotion eine Linearachse entwickelt, die komplett aus Edelstahl besteht. Die Serienachse ist in zwei Baugrößen unter der Bezeichnung LDMB 50 und LDMB 80 erhältlich. In ihrer Leistung ist sie mit einer Aluminiumachse vergleichbar – sowohl in Bezug auf Abmessungen, Tragzahlen und Vorschubkräfte als auch auf die Bewegungs- und Positioniergenauigkeit.

Linearachsen bilden den Kern jeglicher Automation – von einfachen Palettieranwendungen bis hin zu komplizierten Einlegevorrichtungen. In rauen Umgebungen, wie in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie, benötigen automatisierte Bewegungsabläufe Komponenten, die ausreichend vor Korrosion oder aggressiven Reinigungsmitteln geschützt sind. In einigen Bereichen der Lebensmittelindustrie herrschen zudem strenge Hygienevorschriften. Das erfordert Lineareinheiten, die sich besonders leicht reinigen lassen – das heißt, ohne versteckte Kanten, enge Nuten, Hinterschneidungen oder geschlossene Hohlräume, in denen sich Schmutz und Keime ansammeln können.

Die Serienachsen von DiMotion werden so gestaltet, dass sie den hohen Ansprüchen in der Lebensmittelverarbeitung gerecht werden: Die Komponenten werden aus korrosionsbeständigem Stahl gefertigt, elektropoliert und die Achsen verfügen über eine offene, leicht zu reinigende Bauweise. Sie sind darüber hinaus wartungsarm und dauergeschmiert. Der Antrieb lässt sich einfach über Adapterflansche und Spannsätze anbauen. DiMotion bietet die Edelstahleinheiten in verschiedenen Laufwagenlängen und Ausführungen an, mit Hublängen von 100 mm bis 2500 mm und einer Nutzlast bis 50 kg. Die Wiederholgenauigkeit liegt bei bis zu 0,1 mm, die höchste Geschwindigkeit bei 4 m/s und die maximale Beschleunigung bei 50 m/s². Sie erreichen eine Positioniergenauigkeit von ca. 0,05 mm.

Anzeige

Neben dem Lebensmittelumfeld kommen die Edelstahleinheiten auch in der Verpackungs-, Chemie- und Pharmaindustrie zum Einsatz sowie in Laboren oder in Anwendungen mit besonders aggressiven Medien.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige