Schüler für Mint-Themen begeistern

MPDV gründet Junior-Akademie

MPDV will sich frühzeitig um Nachwuchskräfte bemühen und hat jetzt die Junior Akademie zur IT-Qualifizierung von Schülerinnen und Schülern ins Leben gerufen.

Gruppenbild im Foyer der MPDV Junior-Akademie anlässlich der Gründung der MPDV Junior-Akademie.

Mit der MPDV Junior-Akademie wollen wir Mädchen und Jungen spielerisch an die komplexe Welt der Informationstechnik heranführen“, so Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti, geschäftsführender Gesellschafter der MPDV Mikrolab GmbH bei der Gründung der neune Initiative am 17. November 2014 in Mosbach.

Dass junge Menschen aufgeschlossener sind für innovative Technologien als ältere, steht außer Frage. Daher vermittelt die neu ins Leben gerufene MPDV Junior-Akademie Schülerinnen und Schülern bereits ab der 6. Klasse technisches Fachwissen fürs spätere Berufsleben. Im Rahmen von drei aufeinander aufbauenden Seminaren lernen die Mädchen und Jungen, wie sie eigene Ideen skizzieren, umsetzen, dokumentieren, präsentieren und bewerten können. Dabei werden sie sukzessive an den Gebrauch einer geeigneten Fachsprache herangeführt.

Nachwuchswerbung für IT-Fachkräfte

Prof. Kletti stellt den Prospekt zur neu gegründeten MPDV Junior-Akademie vor.

Im Hinblick auf die zunehmende Vernetzung – nicht nur in der Industrie – werden Fachkräfte mit IT-Qualifizierung immer wichtiger. Die MPDV Junior-Akademie soll junge Menschen früh für die sogenannten MINT-Themen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) begeistern. MPDV bietet daher in Kooperation mit der DHBW Mosbach und der Pädagogischen Hochschule (PH) Heidelberg drei Seminare mit abschließendem Zertifikat an:

Anzeige

     - JS1 – Robotik (ab 6. Klasse)

     - JS2 – Mikrokontroller (Klassen 8 – 10)

     - JS3 – Automation (Klassen 9 – 10) Studierende der DHBW Mosbach und der PH Heidelberg engagieren sich als Trainer der Seminare und sammeln dabei Erfahrungen fürs eigene Berufsleben.

Begleitforschung

Im Rahmen der Junior Seminare (JS) soll auch das Lernverhalten der Schülerinnen und Schüler untersucht werden. Dazu initiierte die PH Heidelberg ein Begleitforschungsprojekt, in dem unter anderem Unterschiede bei der Lerneffizienz gemischter und reiner Mädchengruppen analysiert wird.

Gründungsveranstaltung in Mosbach

Am 17. November 2014 gründete MPDV zusammen mit Vertretern der DHBW Mosbach, der Realschule Obrigheim und der PH Heidelberg die MPDV Junior-Akademie. Auch Mosbachs Oberbürgermeister Michael Jann und weitere Repräsentanten ortsansässiger Schulen waren gekommen, um das bisher einmalige Projekt zu unterstützen. Neben Prof. Kletti referierten Dr. Ludger Fast, ehemals Realschule Obrigheim, und Dr. Andreas Schnirch, Dozent an der PH Heidelberg, über die Inhalte und Ziele der Junior-Akademie sowie über die beabsichtigen Begleitforschungen. Zur Festigung der Initiative unterzeichneten die Vertreter von MPDV, der DHWB Mosbach, der PH Heidelberg, des Vereins Jugend & Technik e.V. sowie der Realschule Obrigheim eine Vereinbarung. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Rekrutierungskonzept

Erfolgsfaktor Mitarbeiterauswahl

Laut Steve Jobs liegt das Geheimnis des Erfolgs eines Unternehmens darin, mit großer Sorgfalt die besten Angestellten auszuwählen. 90 Prozent aller Einstellungsentscheidungen in Industrieunternehmen werden aufgrund eines Vorstellungsgesprächs und...

mehr...
Anzeige

Markenkommunikation

Employer Branding gekonnt umsetzen

Der Fachkräftemangel, die Generationen Y und Z sowie technologische Entwicklungen rund um die Digitalisierung stellen Arbeitgeber vor neue Herausforderungen. Gefragt ist strategisches und authentisches Employer Branding, um neue Talente auf sich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Intec und Z 2019

Fachkräftenachwuchs trifft Industrie

Im Rahmen des Messeduos Intec und Z wird am 8. Februar der „Fachkräftetag 2019 – Branchennachwuchs trifft Industrie“ im Congress Center Leipzig (CCL) ausgerichtet, veranstaltet vom Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ gemeinsam mit...

mehr...

Meinung

Der Kampf um die Fachkräfte

Das Angebot an Mitarbeitern bleibt eng im Robotermarkt. Die stählernen Arbeitstiere boomen weltweit. Da reißen sich Roboterhersteller, Integratoren und Anwender um die rar gesäten, qualifizierten Jobsuchenden.

mehr...