Instandhaltung

Rotierende Drei- und Vierflügler

Als kompakte Klimaschleuse haben Karusselltüren bereits eine lange Tradition. Ihr Einsatzspektrum wurde in jüngerer Zeit durch den Einbau technischer Finessen jedoch beträchtlich erweitert. Für Gebäude mit mittlerer Begehungsfrequenz bietet Dorma mit seinem KTV-Programm eine variantenreiche Palette an Türkonzepten an. Dabei kann der Anwender aus leichtgängigen, manuell zu betätigenden Türen über Ausführungen mit Servoantrieb bis zu vollautomatischen Karusselltüren auswählen. Alle Varianten sind in Türdurchmessern von 2.000 bis 3.800 Millimeter lieferbar.

Nicht nur optisch machen die drei- oder vierflügeligen Ausführungen eine gute Figur, sondern garantieren zudem eine optimale Klimatrennung. Die Drehkreuze mit ihren enganliegenden Dichtungen halten im Winter die erwärmte und im Sommer die gekühlte Innenraumluft im Gebäude. Störender Zugluft ist praktisch ausgeschlossen. Dies spart Heiz- und Klimatisierungskosten. Der in der Außenluft enthaltene Staub kann nicht eindringen und auch die Schallübertragung wird erheblich reduziert. Begrenzte Durchgangsbreiten, wie bei Bauarten anderer Hersteller anzutreffen, gehören der Vergangenheit an. Denn ein so genannter Bookfold-Mechanismus sorgt für eine breite und bequeme Passage selbst sperriger Lasten. Erreicht wird dies durch abklappen der Türflügel an der Mittelachse des Drehkreuzes. Gleichzeitig ergibt sich aus dieser Funktion auch die Eignung der Türkonstruktion für den Einsatz in Flucht und Rettungswegen.bu

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige