Hydraulik + Pneumatik

Nicht ganz dicht

bleiben manchmal Dichtungen, wenn sie im Umfeld biogener Materialien, wie beispielsweise Ethanol und reine Pflanzenöle, eingesetzt werden. Deshalb hat der Hersteller C. Otto Gehrckens einen neuen FKM Dichtungswerkstoff mit der Bezeichnung BF 750 entwickelt. Bei diesem Werkstoff handelt es sich um ein hochfluorhaltiges Polymer der dritten Generation auf Basis von Fluorkautschuk (FKM). Dieser Werkstoff wurde von der Pinneberger Mischungsentwicklung speziell für die hohen Anforderungen an O-Ring- Dichtungen im Einsatz in biogenen Medien entwickelt und in einem unabhängigen Labor getestet. Im normalen Einsatz sind praktisch keine Werkstoffveränderungen aufgetreten.

Neben einer sehr guten Heißwasser- und Dampfbeständigkeit ist dieser FKM Werkstoff, laut Hersteller, auch resistent gegenüber allen herkömmlichen Kraftstoffen und vielen anderen Medien, wie beispielsweise Alkoholen und Säuren. „Wir sind davon überzeugt mit diesem Dichtungswerkstoff die Marktanforderungen erkannt zu haben und die Kundenbedürfnisse mit einem hervorragenden Produkt langfristig zu befriedigen. So bietet der Werkstoff auch beste Voraussetzungen für veränderte Anforderungen in der Zukunft.“, so die beiden Geschäftsführer Jan und Ingo Metzger.

Der entwickelte Werkstoff ist überall dort einsetzbar, wo die Dichtungsmaterialien mit den oben genannten Medien in Kontakt kommen. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Ausgesprochen talentiert

sind die neuen Dichtungswerkstoffe aus der Ecopur-Reihe von Economos. So verfügt die H-Variante nach eigenen Angaben über eine hohe Verschleiß- und Reißfestigkeit sowie über einen niedrigen Druckverformungsrest.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige