Handhabungstechnik

Airbus nutzt Vakuum

Witte entwickelt Werkstückspannsysteme und bietet ein umfangreiches Angebot an Vakuum-Standardkomponenten, mit denen auch komplizierte Werkstückgeometrien gehalten werden können. Dennoch sind ein Großteil der Spannvorrichtungen des Unternehmens Unikate, wie zum Beispiel die Vorrichtung, in der Aluminium-Hautfelder für den Rumpf des Airbus A-340 verschweißt werden. Für diese Aufgabe wurde ein spezielles Spannsystem mit den Abmessungen 450 mal 1.500 mal 4.500 Millimeter gefertigt, das in sechs einzeln schaltbare Vakuumbereiche unterteilt ist, um eine möglichst hohe Flexibilität zu gewährleisten. Seitlich der Vorrichtung können Stützelemente ausgefahren werden, die eine sichere Auflage der Hautfelder auch außerhalb der Vorrichtung gewährleisten. Spezielle Anlage- und Anschlag-Elemente sorgen für eine reproduzierbare Positionierung der Felder.ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vakuumstandfuß

Mobile Basis

Der Vakuumfuß für Messarme und Messgeräte von Witte ist in der Qualitätssicherung eingesetzt. Dieser autark einsetzbare Vakuumfuß mit integriertem Vakuumerzeuger und Steuerelementen bietet den Messarmen eine solide Basis am Einsatzort.

mehr...

Greifsysteme

Greifer für sensible Bauteile

Bei der Handhabung empfindlicher Komponenten kommen herkömmliche Hand-habungssysteme schnell an ihre Grenzen, da bei hochsensiblen Materialien schon eine minimale Krafteinwirkung reicht, um diese zu beschädigen oder durch Rückstände zu kontaminieren.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pneumatik-Greifer

Drei neue Baugrößen

Die Zimmer Group hat ihre Greifer-Serie GPP5000IL beziehungsweise GPD5000IL um drei neue Baugrößen erweitert. Die pneumatisch-elektrischen Hybridgreifer sind als Parallel- (GPP5000IL) und als Zentrischgreifer (GPD5000IL) verfügbar.

mehr...

Bleche handhaben

Hochdynamische Pressenverkettung

Ein Verkettungssystem transportiert bis zu 16 umgeformte Bleche für Fahrzeugkarossen pro Minute millimetergenau und hochdynamisch von einer Presse zur nächsten. Ermöglicht wird diese Performance durch Getriebe, Servoaktuatoren und...

mehr...