Handhabungstechnik

Fühlender Greifer

Der servopneumatische Proportionalgreifer HGPPI der Firma Festo kann seine Greifbacken unabhängig voneinander bewegen und dadurch unterschiedliche Formen, Gewichte und Werkstoffoberflächen aufnehmen. Seine taktilen Fähigkeiten ermöglichen es ihm darüber hinaus, Positionen von Werkstücken zu erkennen und sich an sie heranzutasten. Der Nutzer kann ihn daher flexibel einsetzen. In der Elektronik-Industrie beispielsweise hält der Greifer unterschiedliche Stecker beim Einstecken über der Platine. Dabei genügt ein Signal von der Anlagen-SPS, um ihn von einem Steckertyp an den anderen anzupassen. Der Proportionalgreifer enthält Greifermechanik, Elektronik, Wegmesssystem und Ventile. Anders als elektrische Greifer braucht er daher keine zusätzliche Steuerung. Der Esslinger Hersteller rüstete sein Produkt mit Piezotechnik aus. Daher kann es fünfmal stärker zugreifen als gleich große elektrische Greifer. Die Piezotechnik spart außerdem 20 Prozent Bauraum und Energie, denn nur während der Schaltbewegung wird Energie zugeführt. Die piezokeramischen Biegeaktoren mit proportionalem Schaltverhalten ermöglichen darüber hinaus kurze Taktzeiten. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hannover Messe

Festo gibt starke Zahlen bekannt

Die Festo Gruppe hat für das Geschäftsjahr 2021 den höchsten Umsatz ihrer Geschichte erreicht. Nach einem zweistelligen Umsatzwachstum von rund 18 % auf 3,36 Milliarden Euro (Vorjahr 2,84 Milliarden Euro) startete das Unternehmen mit einem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige