Handhabungstechnik

Neue Maschinenrichtlinie

Am 29. Juni 2009 tritt sie in Kraft: Die neue Maschinenrichtlinie 2008/42/EG. Die Hersteller sind mit einer Stichtagslösung konfrontiert, denn bis zum 28.12.2009 müssen sie die aktuelle Richtlinie 98/37/EG anwenden und auch danach die Konformität erklären. Um den Übergang zu erleichtern, ist es jedoch möglich, bereits vor dem 29. Juni 2009 den Anhang I der neuen Richtlinie anzuwenden. Er enthält Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Anforderungen, die der Maschinenhersteller beachten und durch geeignete Maßnahmen der Risikominderung verbindlich umsetzen muss. Neu für den Hersteller ist die Pflicht, eine Risikobeurteilung durchzuführen. Das beinhaltet die Abschätzung und Dokumentation der Eintrittswahrscheinlichkeit und der Schadensschwere. Für Hersteller unvollständiger Maschinen ändert sich noch mehr: Sie müssen künftig eine Montageanleitung und die Einbauerklärung mitliefern. ai

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkstoffe

Die CD-ROM zum Thema

„First finish – fabricate later“! So heißt die Devise beim Coil-Coating. Frei übersetzt – sehr frei: „Erst machen, dann verbraten!“ Soll heißen, dass bei diesem Verfahren der Bandbeschichtung das Blech lackiert...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkzeugwender

Wenden ohne Gefahr

Zum Wenden von schweren Bauteilen oder Werkzeugen kommen häufig Wendevorrichtungen zum Einsatz, die schweren Lasten sicher und schonend um bis zu 90° wenden können.

mehr...

Greiferportfolio

Cobots effizient einsetzen

Für den effizienten Einsatz der Cobots aus dem Hause Techman erweitert Hilpert Electronics sein Greifersortiment durch die Produkte von Schmalz. Im Bereich Vakuumautomation bietet Schmalz einzelne Komponenten wie Sauggreifer oder Vakuumerzeuger an,...

mehr...

Handhabung

Neuer Multifunktionsgreifer

Einen besonders kompakten rüstfreien Multifunktionsgreifer für das Handling von mehrlagig gestapelten, chaotisch abgelegten Bauteilen mit Lagentrennung hat Wickert Maschinenbau entwickelt.

mehr...