Beutelsauger

Eigenstabil trotz Folie

Der Vakuum-Spezialist Schmalz hat speziell für sogenannte Flow-Wrap-Verpackungsprozesse eine neue Baureihe ovaler Schlauchbeutelsauger des Typs SPOB1f entwickelt. Mit bis zu 600 Teilen pro Minute ist das Flow-Wrapping eine dynamische Anwendung und stellt besondere Anforderungen an die Handhabung der Werkstücke.

Schlauchbeutelsauger des Typs SPOB1f

„Flow-Wrapping“ bezeichnet ein Verfahren, bei dem Produkte auf der Verpackungsmaschine in eine dünne Folie verpackt werden. Der neue SPOB1f sorgt direkt im Anschluss an die dynamische Folienverpackung für die prozesssichere Weiterverpackung der Produkte in Kartons. Der Sauger ist mit einer dünnen, flexiblen Dichtlippe ausgestattet, mit der sich solcherart verpackte Produkte gut handhaben lassen – auch bei feuchter oder befrosteter Oberfläche.

Dank FDA-konformem Werkstoff Silikon kann der Sauggreifer auch bei direktem Lebensmittelkontakt eingesetzt werden. Er eignet sich somit für den Einsatz im Konsumgüterbereich und dort für kleine und mittelgroße schmale Produkte wie Eiscreme, Schoko- oder Müsliriegel. Der 1,5-Faltenbalgsauger ist in drei verschiedenen Größen erhältlich und verhält sich eigenstabil. Seie Haltekraft sei zwischen 30 und 50 Prozent höher als die Haltekraft zweier runder Sauger, erläutert Schmalz. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Formenbau

Automatisierter Formenbau

Schon lange denken die Verantwortlichen bei SD Formentechnik in Lüdenscheid in vernetzten Prozessketten. Beim Senkerodieren verlassen sich die Formenbauer auf Zimmer & Kreim: Das Chameleon und die Werkstattsoftware Alphamoduli binden neben den...

mehr...

Werkzeugwender

Wenden ohne Gefahr

Zum Wenden von schweren Bauteilen oder Werkzeugen kommen häufig Wendevorrichtungen zum Einsatz, die schweren Lasten sicher und schonend um bis zu 90° wenden können.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige