Profinet-Leitung

Andreas Mühlbauer,

Konfektionierzeit deutlich reduziert

Für eine schnelle Konfektionierung von Leitungen im Feld bietet Igus ein neues Chainflex-Profinet-Kabel an. Mit der FastConnect-Technologie lässt sich die Montagezeit um 46 Prozent verkürzen.

Die FastConnect-Technologie für Chainflex-Profinet-Leitungen sorgt für eine schnelle Stecker-Konfektionierung. © Igus

Profinet ist das weltweit verbreitetste industrielle Ethernet-Kommunikationssystem für die Industrie. Denn dank der Profinet-Technologie lassen sich selbst große Datenmengen bei bis zu 100 Mbit/s auf Basis des Ethernetprotokolls übertragen. Eingesetzt werden die Profinet-Leitungen oft in Kombination mit einem RJ45-Stecker in der Werkzeugmaschine, der Verpackungstechnik oder auch im Bereich des Handlings.

Während viele Maschinen- und Anlagenbetreiber bereits konfektionierte, anschlussfertige Readychain-Energiekettensysteme nutzen, benötigen Anwender im Feld Leitungen von der Trommel, die sie selbst auf die Länge anpassen und konfektionieren. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn die Leitung durch eine Verschraubung in den Schaltschrank geführt werden muss. Hier passt nur sie selbst durch, jedoch nicht der Stecker. Um den Stecker schnell mit der Leitung zu verbinden, hat Igus für seine Chainflex-Profinet-Leitungen die FastConnect-Technologie entwickelt. Sie sorgt dafür, dass sich die neue CF898.061.FC mit wenigen Handgriffen abisolieren und mit einem Stecker bestücken lässt.

Präzise und sichere Steckverbindungen

Die Leitung, ein Stecker und ein Abisolierwerkzeug ist alles, was der Elektriker für die Konfektionierung braucht. Dazu hat sind der Innenmantel, der Schirm und der Außenmantel so konstruiert, dass der Anwender nur einmal das Werkzeug einstellen muss, dann die Leitung absetzt, anschließend den Stecker einlegt und zuklappt. Der ganze Prozess spart 46 Prozent Zeit gegenüber dem herkömmlichen Abisolieren eines klassischen Kabels mit Zange und Messer ein. „Mit der neuen Profinet-Leitung können wir Anwendern eine hochflexible Kabellösung bieten, die schnell zu konfektionieren ist und gleichzeitig eine hohe Lebensdauer in der bewegten Anwendung besitzt“, sagt Andreas Muckes, Leiter Produktmanagement Chainflex-Leitungen bei Igus.

Anzeige

Wie alle Produkte, wird auch die CF898.061.FC im hauseigenen 3.800 Testlabor überprüft. „Reale Tests in echten Anwendungen sind uns wichtig, denn nur so können wir unsere chainflex Lebensdauer-Garantie von bis zu 36 Monaten auch zuverlässig belegen und versprechen“, sagt Muckes. Die aktuellen Testreihen in der E-Kette laufen derzeit noch, hier hat die Profinet-Leitung bereits die Marke von 7,8 Millionen Hüben erfolgreich überschritten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Instandhaltung vereinfachen

Leitung aus der Box

Wenn Unternehmen elektrische Leitungen nicht mehr per Bund oder Kabeltrommel erhalten, sondern in der neuen Versand-und-Lager-Lösung von Igus, dann spart dies Kosten und Platz und minimiert gleichzeitig den Verschnitt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Roboter-Kabel

Roboter zuverlässig versorgt

Für den Einsatz in Industrierobotern müssen Ethernetleitungen einiges aushalten. Bei horizontalen Linearbewegungen, kombiniert mit Torsion, sind die gängigen Ethernetleitungen der Belastung allerdings oft nicht gewachsen. Eine neue Lösung von Lapp...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige