Antriebstechnik

Eine verbesserte Haftung

auf vielen Werkstoffen erreicht ein ­zweikomponentiger Polyurethan-Klebstoff von Wevo-Chemie. Mit dem als Klebemasse 801 G bezeichneten Produkt lässt sich „zumeist ohne Vorbehandlung der Oberfläche“ – so der Anbieter eine hervorragende Adhäsion auf Kunststoffen (Polyamid, PBT) sowie Metallen (Edelstahl) und chromatierten Legierungen erzielen. Sie wird beispielsweise zum Verkleben von Endkappen verschiedener Automobilfilter verwendet. Hier ist bei Anwendung der Warmhärtung meist eine gute Haftung selbst auf nicht idealem, weil leicht ölbeschmutztem Untergrund nötig.

Der Klebstoff weist eine Dauerwärmefestigkeit von 100 bis 130 Grad Celsius auf. Ausgehärtet weist er eine hohe Beständigkeit gegen Säuren und Laugen, Treibstoffe, Biodiesel, Silikonöl sowie Mineral- und Hydrauliköle auf. Je nach verwendetem Härter wird eine höhere Kälteflexibilität erzielt.

Dieser Zweikomponenten-Kleber von Wevo wird in verschiedenen Viskositätsstufen angeboten. Die Standardvariante besitzt im Harz-/Härter-Gemisch eine Viskosität von 2.500 mPa·s. In der thixotropierten Form weist die Mischung eine Viskosität von etwa. 22.000 mPa·s auf. Und in der verdünnten Variante liegt die Mischviskosität bei etwa 1.700 mPa·s.

Ganz wichtig für die industrielle Praxis ist das schnelle Aushärten. Dazu der Hersteller: „Dieser Klebstoff wird bereits in einer Vielzahl von Reaktivitäten hergestellt. Die schnellste Reaktivitätseinstellung von etwa drei Minuten Topfzeit gewährleistet ein Aushärten innerhalb von wenigen Minuten bei Temperatureinwirkung.“ms

Anzeige
Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Anzeige

Wettbewerbsvorteile bei großen Maschinen

Ob 3D-gedruckte Bauteile für Maschinen und Anlagen, Prototypen oder Hilfsmittel für die Konstruktion: Die Additive Fertigung ist für moderne Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Automatisierung nahezu unverzichtbar, wenn man in der...

mehr...

Zerspanung

Fräsaufgaben wirtschaftlich umsetzen

Fräsen umfasst sehr viele Anwendungsbereiche – von der Bearbeitung großer Freiformflächen in der Luftfahrtindustrie und in der Fertigung von Windturbinen über das Fräsen von Kavitäten bis hin zur hochautomatisierten Massenfertigung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige