Innengewindebearbeitung

Starke Bohrer

Die Einbringung von Innengewinden gilt als ein höchst anspruchsvoller Prozess und ist in der Praxis meist einer der letzten Arbeitsgänge. Dies gilt insbesondere für den Werkzeug- und Formenbau, denn die hier vorherrschende Bearbeitung von komplexen Einzelstücken oder kleinen Fertigungslosen verlangt nach einem prozesssicheren Gewindewerkzeug. Hier ist das Unternehmen Bass ein gefragter Partner, der wirtschaftliche Werkzeuglösungen für die Bearbeitung von gehärteten Gesenken, Formen oder Normalien anbietet.

Die Anwender dieser Lösungen profitieren von leistungsstarken Gewindebohrern für die Durchgangs- und Sacklochbearbeitung in sämtlichen Gewindearten und Abmessungsbereichen. Dazu gehören zum Beispiel die Typen Avant H25 und Dominant MHST45 für Sacklöcher mit einem kurzen Gewindeauslauf.

Die durchgängig aus HSSE-PM gefertigten Werkzeuge sind ab Lager verfügbar. Des Weiteren steht mit den Gewindeschneidfuttern HST Synchro ein auf die Gewindewerkzeuge abgestimmtes Spanntechnik-Programm zur Verfügung. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fächernut

Werkzeug und Bauteil sauber halten

Auf der AMB zeigt Bass erstmals die neuartige, patentierte Fächernut. Die kurz „FM“ getaufte Nutform sorgt sowohl für ein sauberes Bauteil als auch für saubere Gewindewerkzeuge – und steigert damit die Standzeiten.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Technologie-Software

Hilfe bei der Werkzeugauswahl

Der Gewindewerkzeug-Hersteller Vargus hatte die aktuelle Version der Technologie-Software Vargus Gen im EMO-Gepäck. Der Nutzer wird von der in der Cloud verfügbaren Software per Dialog mit Fragen nach den zu bearbeitenden Werkstoffen und Geometrien...

mehr...
Anzeige

Software

Flexibel und produktiv mit ERP

Industrie 4.0 im ländlichen Raum funktioniert auch trotz geringer Bandbreite: Mit steter Prozessoptimierung durch eine fortschreitende Digitalisierung stellt sich BASS erfolgreich den globalen Herausforderungen.

mehr...

Gewindebohrer

Für eine Härte von 48 bis 63 HRC

Die prozesssichere Innengewindebearbeitung ist eine echte Herausforderung – zum Beispiel wenn diese nachträglich in einem gehärteten Bauteil erfolgen soll. Je nach Anforderung ist es notwendig, das Gewinde unter hohem Zeit- und Kostenaufwand...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neues Werkzeugdesign

Gewinde fräsen statt bohren

Das Gewindebohren oder -formen wird in vielen Fällen dem Gewindefräsen vorgezogen. Ein neues Werkzeugkonzept soll das Gewindefräsen attraktiver machen. Walter setzt dabei auf ein Werkzeugdesign mit weniger Zähnen. Der Zahnvorschub wird allerdings...

mehr...