Zerspanen

Als Multitalente in Sachen Fertigung

können Schalttellermaschinen gelten, wofür die schweizerische Mikron SA eine bekannt kompetente Adresse ist. Speziell für mittelgroße Teile bis 100 × 100 × 100 Millimeter, bei denen gleichermaßen eine hohe Präzision und Produktivität gefragt ist, hat man ein Modell mit acht, zehn, zwölf oder 15 Bearbeitungsstationen im Programm, das unter anderem Teile für die Automobil- und Elektroindustrie in Serie fertigt.

Für die Integration in die Schalttellermaschine gibt es nun eine vollständig CNC-gesteuerte Bearbeitungseinheit, die sich unter anderem für das Fräsen komplexer Teile oder für das Bearbeiten von Teilefamilien mit unterschiedlichen Operationen eignet. Dazu zählen beispielsweise verschieden große Druckgussteile und Elektronikkomponenten. Außerdem lässt sich die Maschine mit einem neuen Spannfutter ausrüsten.

Sie kann automatisch mit Rohteilen, Stangenmaterial oder Halbfabrikaten beladen werden. Eine Verkettung mit Transfermaschinen gleicher Bauart oder anderen Anlagen soll problemlos möglich sein.rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zerspanen

Der griechische Gott Zeus

war in seiner Partnerwahl äußerst flexibel und was die Zahl seiner Kindlein anbelangt, auch äußerst produktiv. Den Anforderungen höchster Produktivität und Flexibilität sollen auch Fertigungs-Fachleute der Metallbearbeitung gerecht werden - als...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierte Produktion

Gut verzahnte Softwarelösung

Liebherr-Verzahntechnik fertigt am Standort Kempten seit Jahren bereits mannlos. Und das, obwohl keine ihrer Maschinen in Serie vom Band läuft. Dass die Firma trotz des hohen Individualisierungsgrades ihrer Produkte effizient, termingerecht und mit...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige