Zerspanen

Knabbert auch dicke Brocken

Bisher war das Nibbeln auf dünnere Bleche beschränkt. Bis Ein- oder auch Zwei-Millimeter-Bleche – das machte man ein­fach so. Bei fünf bis zehn Millimetern war die Grenze des Machbaren erreicht oder schon überschritten. Wenn jetzt Trumpf-Elektrowerkzeuge einen Nibbler bis 20 Millimeter Blechdicke vorstellt, dann haben dort die Konstrukteure ein kleines Wunder vollbracht.

Der Nibbler trennt Bleche aller üblichen Materialien bis zu einer Dicke von 20 Millimeter ohne thermischen Einfluss. Das eröffnet Einsatzgebiete, in denen Funkenflug oder Staubemission unbedingt zu vermeiden sind. Besondere Vorteile ergeben sich durch die einfache Bedienung die bei speziellen Einsätzen auch fernbedient erfolgen kann.

Einige Daten: Hydraulischer Antrieb, maximale Trenngeschwindigkeit von 0,3 m/min, Hubzahl einstellbar, Werkzeugaufnahme mit hydraulischer Klemmung, Schneidradius bis zu 900 Millimetern, Startlochdurchmesser von 130 Millimetern, Baugröße: 300 Millimeter Breite, 400 Millimeter Länge und 500 Millimeter Höhe. Gewicht 60 Kilogramm.dc

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Trenntechnik

Mehr Nachhaltigkeit beim Laserschneiden

Mit der neuen Technologie Nanojoints lassen sich Bauteile direkt nebeneinander auf der Blechtafel schachteln. Anwender sparen Zeit und Material bei höherer Prozesssicherheit. Mini-Haltepunkte machen Nacharbeit in der Regel überflüssig.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierte Produktion

Gut verzahnte Softwarelösung

Liebherr-Verzahntechnik fertigt am Standort Kempten seit Jahren bereits mannlos. Und das, obwohl keine ihrer Maschinen in Serie vom Band läuft. Dass die Firma trotz des hohen Individualisierungsgrades ihrer Produkte effizient, termingerecht und mit...

mehr...