Zerspanen

Flexibles Behältersystem verbessert Reinigung

An Präzisionsbauteile werden ständig höhere Sauberkeitsanforderungen gestellt. Um sie zu erfüllen, sind bereits im Vorfeld der Serienfertigung Reinigungsversuche mit Prototypen, Musterteilen und Vorserien erforderlich. Deren Ergebnisse bieten einerseits Optimierungspotenzial für die Bauteilkonstruktion, andererseits lässt sich die optimale Gestaltung der später erforderlichen Reinigungsbehältnisse ableiten. Vorausgesetzt, die Musterreinigung erfolgt in einer teilegerecht gestalteten Fachhorde – das ist ein Grundgestell mit einem Tragrahmen für teilespezifische Fachböden. Bisher war dies jedoch mit hohen Kosten und hohem Zeitaufwand verbunden. Mit dem neuen, flexiblen Hordensystem Mefo-Vario steht nun eine kostengünstige Alternative zur Verfügung, die sich schnell und ohne Werkzeug an neue Teile anpassen lässt. Das System wird in Kombination mit dem Warentransport- und Reinigungskorb Mefo-Box eingesetzt.

Das vom Hersteller maßgeschneiderter Hordensystem besteht aus einem Grundrahmen mit gelaserter Rasterung, Fachteilern, Distanzbolzen und einem Auflagedeckel. Um die teilespezifisch erforderlichen Fachböden zusammenzubauen, werden die Fachteiler einfach in die Längs- und Querrasterung des Grundrahmens eingelegt und über einen Kugelschnapper fixiert. Verschiedene Ebenen lassen sich mit den Distanzbolzen aufbauen. Diese Abstandshalter sind standardmäßig in 20, 40, 60, 80 und 100 mm lieferbar und werden bei Bedarf an individuelle Höhenanforderungen angepasst. Das Hordensystem wird in die Mefo-Box eingesetzt und dann mit Teilen bestückt. Gefertigt wird das System aus rostfreien Edelstahl-Rundstäben. Das hochwertige Material gewährleistet eine lange Lebensdauer der Hordensysteme und schließt Rückverschmutzungen vom Warenträger auf das Bauteil ebenso aus wie Verunreinigungen der Bäder durch Korrosion und Zinkabscheidungen. Der Einsatz von Rundstäben reduziert außerdem die Kontaktflächen, verbessert die Zugänglichkeit des Reinigungsmediums und optimiert das Abtropfverhalten. Für die Reinigung besonders empfindlicher Teile können die werkstückberührenden Oberflächen mit einer Halarbeschichtung ausgestattet werden. Darüber hinaus stehen für den Bauteileschutz auch spezielle Teflon-Clips zur Verfügung. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkstoffe

Effizienz aus dem Behälter

Die Produktivität beim Nasslackieren hängt neben der Beschichtungstechnik ganz wesentlich vom Materialförder- system ab. Dabei spielen die Arbeitsbehälter eine entscheidende Rolle. Lesen Sie, wann es Sinn macht Druck- oder Mischbehälter oder aber...

mehr...

Fördertechnik

Plasma und Position

Auch Werkstückträger sind ein gutes Stück Materialfluss. Nicht nur in der Handhabungstechnik, sondern auch in der automatisierten Reinigungstechnik. Dabei stellt die zunehmende Miniaturisierung von Bauteilen an die Werkstückträger besondere...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierte Produktion

Gut verzahnte Softwarelösung

Liebherr-Verzahntechnik fertigt am Standort Kempten seit Jahren bereits mannlos. Und das, obwohl keine ihrer Maschinen in Serie vom Band läuft. Dass die Firma trotz des hohen Individualisierungsgrades ihrer Produkte effizient, termingerecht und mit...

mehr...