Wirtschaft + Unternehmen

MicroTEC Südwest präsentiert sich bei Mikrosystemtechnik-Kongress in Darmstadt

Der Spitzencluster MicroTEC Südwest präsentiert seine Projekte vom 10. bis zum 12. Oktober 2011 beim diesjährigen Mikrosystemtechnik-Kongress im darmstadtium in Darmstadt. Mit über 1.000 Teilnehmern ist die zweijährliche Veranstaltung, die bereits zum vierten Mal stattfindet, das deutschlandweit bestbesuchte Forum für Mikrosystemtechnik (MST). Am Eröffnungstag ist der Eintritt zur begleitenden Ausstellung, die einen großen Gemeinschaftsstand des Spitzenclusters MicroTEC Südwest enthält, von 13 Uhr bis 17 Uhr kostenfrei. Veranstalter des MST-Kongresses sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE).

Während der drei Kongresstage tauschen sich Wissenschaftler und Praxisanwender aus Forschungseinrichtungen und Unternehmen zu aktuellen Entwicklungen der Mikrosystemtechnik aus. So spricht beispielsweise das Unternehmen 2E mechatronic, Premiumakteur im Spitzencluster MicroTEC Südwest, am Dienstag im Panel Physikalische Sensorik über ein Kostengünstiges zweiachsiges hochgenaues Inklinometersystem sowie zur Hybridintegration von MEMS-Strömungssensoren zur Messung kleinster Differenzdrücke. Im Panel Mikrofertigungsverfahren stellt das Institut für Mikroelektronik Stuttgart (IMS CHIPS), ebenfalls Teil des Spitzenclusters MicroTEC Südwest, Si Stencil-Masken für die Herstellung organischer Dünnschichttransistoren vor. Am Mittwoch schließlich präsentiert der Fachverband Mikrosystemtechnik Baden-Württemberg e.V. (MST BW), der den Spitzencluster MicroTEC Südwest managt, im Panel Netzwerke für Innovationen unter dem Thema "Intelligente Lösungen für globale Herausforderungen" den Spitzencluster und seine Strategie.

Anzeige

"Mikrosystemtechnik ist bereits heute für zahlreiche Branchen eine Querschnittstechnologie", erklärt Dr. Christine Neuy, Clustermanagerin von MST BW. "Und sie besitzt weiteres großes Potential für den Standort Deutschland: Ähnlich wie die Mikroelektronik vor 40 Jahren wird die Mikrosystemtechnik den Alltag in der Fertigung, aber auch den der Menschen stark verändern." Der Spitzencluster MicroTEC Südwest stellt dies in seinen beiden Leuchttürmen Gesundheit und Mobilität unter Beweis. Auf seinem Stand beim MST-Kongress in Darmstadt werden beispielsweise die Spitzencluster-Mitglieder IMTEK, MMA und HSG-IMIT ihr Lab-on-Chip Projekt präsentieren. Gegenüber des MST BW-Standes zeigt zudem die Robert Bosch GmbH, ebenfalls Premiumakteur im Spitzencluster MircoTEC Südwest, ihre aktuellen MST-Projekte.

Der Spitzencluster MicroTEC Südwest umfasst rund 1.200 Forscher aus mehr als 350 Unternehmen, Organisationen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Gegründet in Kooperation mit dem Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, gehört er seit 2011 zur Initiative Kompetenznetze Deutschland des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi). MST BW, der das Management des Spitzenclusters übernimmt, ist einer der beiden Hauptsponsoren des diesjährigen Mikrosystemtechnik-Kongresses. lg

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige