Montagetechnik

Der Risikofaktor Mensch

ist gerade in der Fertigung nicht zu unterschätzen. Nehmen wir als Beispiel Montage- und Installationsarbeiten von Steckverbindern. Da ist es durchaus ein Unterschied, ob man morgens fit ans Werk geht oder kurz vor Feierabend mit müder Hand die letzten Steckverbinder festschraubt.

Dieser Hersteller von Rundsteckverbindern kennt das Problem und liefert seine neuen M12-Steckverbinder als kombinierte Lösung mit Rändelschraube und Schlüsselfläche. Damit ist sowohl ein zügiges Installieren über die bewährte Rändelung als auch die (End)Montage oder Prüfung mit dem exakten Anzugsmoment per Drehmomentschlüssel möglich. Weiterhin haben die Rundsteckverbinder und Ventilstecker des Unternehmens jetzt eine optische Anzeige für die korrekte Montage. So wird bei den Rundsteckverbindern der grüne Kontaktträger zwischen Rändelschraube und Umspritzung erst im eingeschraubten Zustand sichtbar.

Neu ist auch das widerstandsfähigere und chemisch beständigere Material sowie die auffällige Farbe der unverlierbaren Ventilsteckerdichtung. Außerdem wird auch der M8-Rundsteckverbinder jetzt in der Schutzart IP67 geliefert.rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Systemleuchten

Modern, nachhaltig, wirtschaftlich

Gute Ausleuchtung, Langlebigkeit und Energieeffizienz bietet die ProfiLED-Systemleuchte von LED2Work. Die Leuchte bietet ausreichend Leistung im Bereich von 500 bis 1.200 Lux für Arbeitsplätze, wie beispielsweise manuelle Montageplätze oder an...

mehr...