Lineartechnik

Die Austauschbarkeit

von Bauteilen ist eine wesentliche Voraussetzung, um Kosten zu sparen. SKF hat dies bei der Konstruktion seiner neuen Linearlager-Baureihe LBC sehr wohl be­dacht. Deshalb sind diese Lager auch gegenüber Wettbewerbsprodukten voll austauschbar. Sie entsprechen der ISO-Norm Serie 3 und sind sowohl in Standard- als auch in korrosionsbeständiger Ausführung lieferbar.

Die LBC-Baureihe umfasst eine ganze Reihe unterschiedlichster Linearlager mit hoher Tragfähigkeit und Steifigkeit sowie ein breites Zubehörprogramm. Dies sind geschlossene oder offene Lager, die jeweils in nicht winkeleinstellbarer und winkeleinstellbarer Ausführung geliefert werden. Die offenen Linearlager eignen sich vor allem für Führungsaufgaben an unterstützten Wellen. Die winkeleinstellbaren Varianten haben einem Einstellungsbereich von ± 30 Winkelminuten. Mit ihnen können Fluchtungsfehler ausgeglichen werden, die bei einer Wellendurchbiegung auftreten. Dann gibt es Varianten, bei denen sich das komplette Linearlager dem Fluchtungsfehler anpasst. Und schließlich bietet SKF eine Ausführung an, die mit zusätzlichen Laufbahnreihen eine höhere Steifigkeit und höhere Tragzahlen erreicht. Bei der Ausrüstung mit Doppellippendichtungen ist eine Lebensdauerschmierung gegeben. Und für spezielle Anwendungen gibt es korrosionsbeständige Ausführungen.

Das liest sich hier etwas kompliziert – aber die Unterlagen des Herstellers werden Ihnen sicher die nötige Klarheit für Ihre spezielle Anwendung verschaffen. rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige